Shut-out Erfolg zum Finalauftakt

29.Feb.2020 | Eliteliga, News

Shut-out Erfolg zum Finalauftakt

29.Feb.2020 | Eliteliga, News

Shut-out Erfolg zum Finalauftakt

29.Feb.2020 | Eliteliga, News

Der HSC feierte im ersten Finalspiel der Tiroler Landesliga einen 4:0 Heimerfolg und sicherte sich damit den ersten Punkt in der Best-of-five Serie.

Die Steinböcke starteten vor der tollen Kulisse von über 800 Eishockeyfans gleich von Beginn druckvoll ins Spiel und kamen zu guten Möglichkeiten. Thomas Hechenberger im Tiroler Tor konnte anfangs die Angriffe der Emser mit tollen Paraden abwehren – in der neunten Minute war der Kufsteiner Schlussmann aber machtlos: Roman Scheiber passte ideal auf Johannes Hehle, welcher Backhand zum 1:0 für die Hausherren einnetzte. Die Emser nutzten dann das Momentum und Julian Grafschafter zog zwei Minuten nach der Führung halbrechts vor dem Tor ab und erhöhte auf 2:0. Das Spiel blieb weiterhin schnell und temporeich – Tore gab es im ersten Abschnitt aber keine mehr.

Im Mitteldrittel schafften es die Kufsteiner dann immer besser das Aufbauspiel der Emser zu stören und sich ihrerseits gute Chancen zu erarbeiten. Die größte Möglichkeit auf den Anschluss dann in der 31. Minute – Thomas Auer und Martin Mallinger auf der Strafbank und somit doppelte Überzahl für die Tiroler. Trotz einem tollen Tiroler Powerplay schafften es die Emser diese heikle Situation, auch dank einem hervorragend aufgelegten Matthias Fritz im Tor, schadlos zu überstehen. In weiterer Folge schenkten sich beide Teams nicht viel, bis Johnny Hehle in der 36. Minute erneut zuschlug und zum 3:0 für die Emser traf.

Auch der Schlussabschnitt blieb sehr temporeich und es ging teilweise hin und her. Beide Teams kamen immer wieder zu guten Möglichkeiten. Zwar hatten die Emser das Geschehen auf dem Eis größtenteils im Griff, doch ein Tiroler Tor hätte dies schnell ändern können. So machte Marcel Wolf drei Minuten vor Spielende mit einem satten Hammer alles klar und sicherte seinem Team mit dem 4:0 den ersten Punkt in der Best-of-five Finalserie. Lange Zeit zum rasten bleibt aber nicht – bereits am Sonntag Abend steigt in der Kufsteiner Eisarena das zweite Spiel um den Titel in der Tiroler Landesliga.

Finale – 1. Spiel – Tiroler Landesliga
SC Hohenems – HC Kufstein Dragons 4:0 (2:0, 1:0, 1:0)
Tore: Hehle (2), Grafschafter, Wolf;

Stand in der Best-of-five Serie: 1:0

Weitere Termine.
2. Spiel – HC Kufstein Dragons – SC Hohenems So, 17.30 Uhr
3. Spiel – SC Hohenems – HC Kufstein Dragons Di, 19 Uhr

WEITERE NEWS

Ems holte gegen Kundl einen Punkt

Ems holte gegen Kundl einen Punkt

Im ersten Heimspiel der neuen Super-League Saison mussten sich die Cracks von Coach Bernd Schmidle den Crocodiles aus Kundl mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben. Beide Teams starteten dabei temporeich in das Spiel und so kam es auf beiden Seiten immer wieder zu...

Heimspielwochenende im Herrenried

Heimspielwochenende im Herrenried

Mit dem Super-League Heimspiel gegen die Kundl Crocodiles und dem VEHL-Duell gegen die Harder Haie geht es am kommenden Wochenende für die beiden Kampfmannschaften des SC Hohenems weiter. Nach der knappen 3:4 Niederlage vor einer Woche in Kufstein wartet auf die...

Hockey Youngsters zeigten ihr Können

Hockey Youngsters zeigten ihr Können

Auch die jungen Hockeycracks des SC Hohenems waren am vergangenen Wochenende wieder im Einsatz und zeigten bei den Spielen in Hohenems und Feldkirch ihr ganzes Können. Für das U9 Team der Steinböcke rund um Coach Manuel Kalb ging es dabei in die Feldkircher...

Präsentiert von unsere Sponsoren

Share This