Nach den Erfolgen gegen Hard und Feldkirch feierte das VEHL Team der Emser auch im dritten Spiel innerhalb einer Woche einen vollen Erfolg.

Zum Abschluss der englischen Woche trafen die Steinböcke am Samstag im Messestadion auf die Dornbirn Ice Tigers. Die Emser starteten dabei temporeich ins Spiel und erarbeiteten sich so ein klares Chancenplus. Martin Zeilinger sorgte in der fünften Minute für die verdiente Führung und Andreas Beiter netzte in der 12. Minute im Powerplay zum 2:0 ein. Im Mitteldrittel erhöhten Juppala und Fitz auf 4:0, ehe die Dornbirner durch Spiegel trafen. Benny Staudach und zweimal Christian Messner machten dann aber vor der zweiten Pause alles klar und stellten auf 7:2.

Mit der Führung im Rücken ließen es die Emser etwas ruhiger angehen und so kamen die Ice Tigers noch zu drei weiteren Treffern. Doch auch die Steinböcke konnten noch fünfmal einnetzen und feierten am Ende einen ungefährdeten 12:5 Sieg.

In der Tabelle der „Spirit of Hockey“ VEHL1 konnten die Emser Rang eins absichern – dicht gefolgt aber von den DEC/ECB Juniors, die zudem zwei Spiele weniger haben. Weiter geht es für die Emser am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen das Farmteam des EHC Lustenau.

„Spirit of Hockey“ VEHL 1
EHC Ice Tiger Dornbirn – SC Hohenems II 5:12 (2:0, 2:4, 3:5)
Tore: Spiegel, Stadelmann, Lumetzberger, Pohl, Kutzer bzw. Zeilinger (2), Messner (2), Juppala (2), Beiter A. , Staudach, Fitz, Martin, Breuss, Beiter M.;

Share This