Eine unglückliche Niederlage setzte es für den SC Hohenems beim Auswärtsspiel in Zirl. 15 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung erzielte Ben Payne den glücklichen Siegestreffer für die Gunners. 

Das  Emser Team wollte dabei von Beginn weg Druck machen und das Spiel auf seine Seiten ziehen. Doch den Tirolern gelang es sehr gut, das Spiel immer wieder zu stören und so entwickelte sich ein offenes Spiel. Der SC Hohenems wurde zwar mit Fortdauer der Partie  immer besser, doch auch die Gunners hatten ihre Chancen. Beide Torhüter konnten aber im ersten Drittel ihren Kasten sauber halten und so ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Zu Beginn des Mitteldrittels Powerplay für die Tiroler und auch einige gute Möglichkeiten, doch “Matze” Fritz konnte alle abwehren. In der 29. Minute nutzte Benny Grafschafter eine Möglichkeit und erzielte nach schönem Zuspiel von Christian Gmeiner und Harry Purkhard das 1:0 für die Steinböcke. Doch nur knapp 90 Sekunden später nutzen die Gunners eine erneute Überzahl und gleichen durch Martin Sturm zum 1:1 aus.

Im Schlussabschnitt brachte Höhn die Hausherren in der 49. Minute dann auch das erste Mal in Führung. Doch auch diese währte nicht lange und Martin Zeilinger glich knapp eine Minute später zum 2:2 aus. In der Schlussphase des Spieles waren die Emser dann die bessere Mannschaft auf dem Eis und hatten auch noch die ein oder andere gute Möglichkeit, doch nach 60 Minuten stand ein 2:2 auf der Anzeigentafel des Zirler Eisstadion und somit ging es in die Verlängerung.

In der Overtime beide Teams wieder mit guten Möglichkeiten, doch Tore fielen vorerst keine. Erst als sich alle schon auf das Penaltyschießen einstellten, nahm sich “Mister” Ben Payne ein Herz und schoss zum entscheidenden 3:2 für die Zirl Gunners ein. Etwas enttäuscht nach dem Spiel die Cracks des SC Hohenems, doch Coach Arno Ulmer suchte gleich das Positive: “Wir haben heute einen Punkt geholt und dieser könnte am Ende noch entscheidend sein”, so der Emser Trainer.

EC Zirl Gunners  –  SC Hohenems  3:2 nV (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)
Tore: Sturm, Höhn, Payne bzw. Grafschafter, Zeilinger

DSC01692

 

Share This