Im Kampf um ein Play-off Ticket feiert der SC Hohenems am Dienstag Abend einen wichtigen 5:1 Erfolg gegen die Silz Bulls. Damit konnten sich die Steinböcke etwas auf einem Play-off Platz festsetzen. 

Hohenems, nach dem Auswärtserfolg am Freitag in Kundl, von Beginn weg motiviert und konzentriert. Zeilinger und Co. versuchen dabei wieder ihr Spiel aufzubauen und den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Nach fünf Minuten ein erstes Powerplay für die Heimmannschaft und diese erarbeitet sich einige gute Möglichkeiten. Tore blieben allerdings aus. Erst bei der zweiten Überzahl brachte Benny Staudach den HSC in der neunten Minute mit 1:0 in Führung, was gleichbedeutend mit dem Pausenstand war.

Im Mitteldrittel nutzt Fabrizio Feiertag die Möglichkeit und trifft in der 22. Minute nach Vorarbeit von Patric Scheffknecht zum 2:0 für Hohenems. Die Silz Bulls bleiben aber stets gefährlich und können in der 30. Minute durch Martin Grabher-Meyer auf 1:2 verkürzen. In weiterer Folge die Tiroler kurzzeitig mit mehr Spielanteilen und im anschließenden Powerplay auch mit guten Möglichkeiten. Doch Matthias Fritz im HSC Tor hält sein Team im Spiel und ein Doppelschlag in der 36. Minute durch Thomas Rinderer und Pascal Kainz bringt den HSC mit 4:1 in Front.

Mit diesem Stand geht es auch in das letzte Drittel und die Silzer versuchen nochmals ran zukommen. Hohenems kann das Spiel aber weiter gut gestalten und den Vorsprung halten. In der 57. Minute trifft Michael Lissek noch zum 5:1 Endstand.

“Die Mannschaft hat nach dem Anschlusstreffer von Silz sehr gut reagiert und die richtige Antwort gegeben. Das hat mir sehr gut gefallen”, so HSC Trainer Arno Ulmer. Hohenems hat somit im Kampf um ein begehrtes Play-off Ticket wichtige Punkte geholt. Doch bereits am Freitag geht es weiter und mit dem amtierenden Meister Wattens wartet eine schwere Aufgabe.

SC Hohenems  –  SV Silz Bulls  5:1 (1:0, 3:1, 1:0)
Tore: Staudach, Kainz, Feiertag, Rinderer, Lissek bzw. Grabher-Meyer

 

Share This