Der HSC verpasst in Wattens trotz einer sehr guten Vorstellung den Finaleinzug sicher zu stellen und unterliegt mit 5:7. Die Entscheidung somit am Samstag im Emser Herrenriedstadion.

Hohenems fand im Alpenstadion Wattens einen sehr guten Start und war von der ersten Minute gut im Spiel. Beide Teams kamen zu einigen guten Möglichkeiten, doch Tore blieben im ersten Drittel Fehlanzeige. Dafür bekamen die Fans im Mittelabschnitt genug zum jubeln. Nachdem der HSC mit 1:0 in Führung ging, drehten die Penguins das Spiel zu ihren Gunsten und plötzlich stand es 2:1 für die Gastgeber. Es folgte eine sehr starke Phase der Emser Steinböcke und Zeilinger und Co. stellten innerhalb kürzester Zeit auf 4:2. Doch einige Eigenfehler brachten Wattens wieder zurück ins Spiel und so stand es nach dem zweiten Spieldrittel 5:4 für die Tiroler.

Schnelles Spiel auch im Schlussabschnitt, bis in der 50. Minute plötzlich das Flutlicht im Wattener Stadion ausging. Nach der Verschnaufpause für die Tiroler konnte der HSC kurzzeitig auf 5:6 verkürzen, doch Wattens erzielt anschließend mit einem Emty-net Goal den 7:5 Endstand.

Somit fällt die Entscheidung über den Einzug ins Finale erst am Samstag im Eisstadion Hohenems. Der HSC ist bereit und nun heiß auf den Gegner….

WSG Wattens Penguins – SC Hohenems 7:5 (0:0, 5:4, 2:1)

Share This