Bulu
A1 Rankweil
Andreas Hofer Immobilien
Peter Dachdecker
metall bau roethlin
VLBG Spitze
Keckeis Forstbetrieb
Samina
Remax
Arte Viva
BOG Informationstechnologie
Tiefenthaler
Vreal
Meier Verpackungen
Meusburger
Eishockey in Hohenems - In Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Zum Auftakt in das neue Jahr stand für die Cracks des SC Hohenems gleich eine Doppelrunde auf dem Spielplan. Am Freitag mussten sich Zeilinger und Co. dabei in Silz geschlagen geben, im Nachtragsspiel gegen die Spielgemeinschaft am Samstag gab es dann aber einen klaren Erfolg.

Niederlage in Silz
Im Spiel der 14. Runde musste der HSC am Freitag in die Eisarena nach Silz und wurde dort eiskalt erwischt. Gerade mal zwei Minuten waren gespielt als David Gritsch die Gastgeber mit 1:0 in Führung brachte. Die Silzer Bulls weiterhin druckvoll konnten in der fünften Minute durch Kluibenschädl auf 2:0 erhöhen. Der HSC versuchte wieder ins Spiel zurück zu kommen und konnte in der zehnten Minute durch Christian Messner auf 1:2 verkürzen. Doch Martin Sturm traf noch vor der ersten Pause erneut für die Tiroler und scorte zum 3:1. Im Mitteldrittel wurden die Emser dann aber stärker und es entwickelte sich ein interessantes Spiel. Doch wiederum waren es die Tiroler die trafen und so auf 4:1 stellten. Im Schlussabschnitt konnten die Silzer gar auf 5:1 erhöhen, ehe Benny Grafschafter wieder verkürzte und auf 5:2 stellte. Doch mehr war an diesem Abend nicht drinnen und so musste sich der HSC in Silz mit 2:5 geschlagen geben.

Derbyerfolg gegen die Spielgemeinschaft
24 Stunden nach der Niederlage in Silz kam es im Eisstadion Hohenems zum Nachtragsspiel der 13. Runde gegen die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau. Hohenems versuchte von Beginn weg das Spiel an sich zu nehmen, doch die Gäste waren zu dieser Zeit stets gefährlich und konnten in der zehnten Minute durch Fabian Mandelburger gar mit 1:0 in Führung gehen. Die Antwort der Steinböcke ließ aber nicht lange auf sich warten und 35 Sekunden später sorgte Pascal Kainz zum Ausgleich. Der HSC in weiterer Folge mit mehr Spielanteilen konnte durch Tore von Michael Lissek und abermals Pascal Kainz im ersten Drittel auf 3:1 erhöhen. Danach hatten die Hausherren die Partie größtenteils im Griff und feierten am Ende einen ungefährdeten 9:1 Erfolg.

Für den HSC geht es aber gleich Schlag auf Schlag weiter und bereits am kommenden Dienstag kommt es im Emser Herrenriedstadion zum Topspiel gegen die Wattens Penguins. Mit einem Erfolg gegen den Meister kann Hohenems den Platz unter den Top vier absichern.

SV Silz Bulls – SC Hohenems 5:2 (3:1, 1:0, 1:1)
Tore: Gritsch, Kluibenschädl, Sturm, Praxmarer, Schnaller bzw. Messner, Grafschafter

SC Hohenems – Spg Feldkirch/Lustenau 9:1 (3:1, 2:0, 4:0)
Tore: Kainz (2) Lissek (2), Feiertag, Hämmerle, Hammerer, Grafschafter, Kalb R., bzw. Mandelburger F.

 

Share This