Es war das vierte Spiel innerhalb einer Woche für die Steinböcke. Am Vorabend noch in Wattens auf dem Eis, kreuzte man bereits am nächsten Tag um 17:00 Uhr im Eisstadion Herrenried wieder die Kuven mit dem EHC Aktivpark Montafon. Vor einer Woche ging das selbe Duell im Zuge der Eliteliga über die Bühne, dieses konnte der SC Hohenems knapp mit 6:5 für sich entscheiden.

Der CUP bringt eine besondere Spannung mit sich, denn der Verlierer dieses K.O.-Duells verabschiedet sich bereits frühzeitig aus dem Rennen um den VEHV-Cuptitel 2012/2013! Somit wollten an diesem Abend beide Teams das Ticket für die nächste Runde lösen.

Wer meinte, dass die Steinböcke aufgrund den Anstrengungen und Reisestrapazen der letzten Woche müde Füße haben und das Spiel ruhig angehen, hatte sich mächtig getäuscht. Denn bereits ab der ersten Sekunde an wurde klargestellt, wer der Herr im Haus ist und das es heute für den Gegner nichts zu holen gibt im Eisstadion Herrenried! Die Steinböcke legten gleich mit hohem Tempo los und konnten bereits in der zweiten Spielminute den 1:0 Führungstreffer durch Kalb Patrick erzielen. Es ging in der gleichen Gangart weiter und somit war der 2:0 Führungstreffer von Staudach Benjamin in der 11. Spielminute nur die logische Folge. Knapp vor der Pause ließ es Hämmerle Fabian im Powerplay abermals im Kasten der Montis klingeln, somit stand es 3:0 und dies war gleichzeitig der Pausenstand.

In der zweiten Spielhälfte konnte der EHC Aktivpark Montafon mit dem ersten Angriff den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen. Im weiteren Verlauf der Partie ergaben sich Chancen auf beiden Seiten und in der 41. Minute nutzte Hohenems-Legionär Suchy Pavel eine davon zum 4:1 Führungstreffer. In der 47. Minute fiel dann im Powerplay,mit dem Treffer von Staudach Benjamin zum 5:1, die Vorentscheidung in dieser Cup-Partie. Die Gäste aus dem Montafon konnten zwar noch die Anschlusstreffer zum 2:5 und 3:5 erzielen aber letzten Endes brachte der SC Hohenems das Spiel sicher nach Hause und hat somit das Ticket für die zweite Cup-Runde gelöst!

Mit diesem Sieg konnte man sich ein wenig von der Eliteliga-Niederlage am Vortag gegen Wattens rehabilitieren. Jetzt heißt es in der kommenden Woche hart zu trainieren und den Fokus auf das Heimspiel am Samstag zu legen, wenn die Bulls aus Silz zu Gast im Eisstadion Herrenried sind.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Fans, die trotz des schlechten Wetters den Weg ins Stadion gefunden haben! VIELEN DANK und bis am Samstag!

Share This