Bulu
Salzmann Hafenbau
Brugger
Walser
Beerli
Leitner Marktforschung
Privis
Pfanner
Wohlgenannt Tischlerei
Peter Dachdecker
Tor Technik Mathis
VLBG Spitze
Schwarz Personal
Taxi Mathis
Bulu
Stolze Partner des SC Hohenems

Unser VEHL-Team traf gestern im Eisstadion Hohenems Herrenried auf den EHC Hard Haie, welcher durchaus zum Kreis der Titelanwärter gehandelt wird. Auf unsere Jungs, rund um Coach Arno Ulmer, wartete also ein hartes Stück Arbeit. Die Emser starteten gut ins Spiel und konnten das Spielgeschehen vorerst weitestgehend bestimmen. Die dominante Spielweise wurde bereits in Minute 5 belohnt, Philip Nachbauer besorgte die 1:0 Führung für die Steinböcke. Es ging in dieser Tonart weiter und die Emser machten Druck auf das Harder-Gehäuse. In der 8. Spielminute klingelte es abermals und unser Kapitän Marcel Wiedner stellte auf 2:0 für den SC Hohenems II. Die Haie aus Hard waren sichtlich vom Pressing der Emser überrascht und hatten kaum nennenswerte Aktionen vorzuweisen, und wenn sie vor das Emser Tor kamen, war spätestens beim hervorragend agierenden Schlussmann der Steinböcke, Michael Klien, Endstation. Das erste Drittel endete mit einem Zwischenstand von 2:0 für die Hausherren.

Zu Beginn des Mittelabschnittes war der SC Hohenems II wieder die bestimmende Mannschaft. Benjamin Poredos lancierte das zweite Drittel mit einem Treffer zum 3:0 für die Steinböcke. Die Haie aus Hard agierten immer noch harmlos und hatten Schwierigkeiten ihr Spiel aufzuziehen. In der 33. Spielminute packte Mathias Ulmer einen Blueliner aus und dieser Schlug im Kasten der Harder, zur 4:0 Führung, ein. Spätestens jetzt konnte man meinen, dass dieses Spiel nur mehr zu Gunsten der Emser laufen wird. Doch falsch gedacht, durch eine Schwächephase von 17 Sekunden brachten wir die Haie wieder ins Spielgeschehen. In Spielminute 37:30 erzielte Florian Schönberger den Anschlusstreffer zum 1:4 und 17 Sekunden später war es Larch Johannes welcher auf 2:4 stellte. Und somit war die Partie wieder offen und die Harder wieder im Spiel. Es ging also mit einem Spielstand von 4:2 in die Kabinen.

Im dritten Drittel waren beide Mannschaften hellwach und es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Szenen auf beiden Seiten. Die Harder starteten besser in den letzten Spielabschnitt und erzielten durch den Ex-Emser Stefan Hämmerle den Anschluss zum 3:4. Nun waren unsere Jungs gefordert, dass Spiel nicht kippen zu lassen und aus der Hand zu geben. Die Antwort des SC Hohenems II auf den Anschlusstreffer ließ nicht lange auf sich warten und erfolgte in Person von Kapitän Marcel Wiedner, dieser nutzte eine Powerplay-Situation aus und stellte mit seinem zweiten Volltreffer an diesem Abend den Spielstand auf 5:3! Die Harder konnten zwar in Spielminute 53 durch Simon Töfferl noch auf 4:5 verkürzen aber es sollte dann bei diesem Endergebnis bleiben.

Somit feierten unsere Jungs den ersten Saisonsieg und konnten somit die ersten 3 Punkte in der Tabelle anschreiben.

Share This