Peter Dachdecker
Ecco
CCL Labels
ASVÖ
Schwarz Personal
Prantl Imbiss
Stuefer
Stanztech
Muxel Holz
Raiffeisen Hohenems
Spiegel Immo
Meusburger
Autoland Fink
imwest – vlv
Bentele
Eishockey in Hohenems - In Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Schon im Vorfeld der Partie war klar, dass es für den SC Hohenems ein wichtiges Spiel ist. Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen Kufstein und Kundl sollte nun im Heimspiel gegen die Zirl Gunners der erste Erfolg her.

Dabei begannen Kainz und Co. gleich von der ersten Minute mit viel Druck und gutem Spiel nach vorne. Dies wurde dann auch bereits in der zweiten Minute belohnt. Nach Vorarbeit von Mathias Schwabegger und Martin Zeilinger erzielte Benny Grafschafter das 1:0 für die Heimmannschaft. Der HSC weiter tonangebend und drei Minuten später kann Johnny Hehle auf 2:0 erhöhen. In der folgenden Überzahl hätte der SC Hohenems die Führung weiter ausbauen können, doch die Gäste aus Zirl überraschten mit einem schnellen Konter durch Draxl und erzielten den Anschluss zum 2:1. Eine Minute später dann doch noch das Powerplaytor und Benny Staudach mit dem 3:1. In weiterer Folge blieb der SC Hohenems spielbestimmend, aber die Gunners kamen auch immer wieder gefährlich vor das Tor von Ems-Keeper Matthias Fritz. In der 18. Minute ist es dann erneut Benny Staudach der zum 4:1 Pausenstand einnetzen kann.

Im gleichen Stil ging es dann auch im Mitteldrittel weiter. In einem schnellen Spiel wurde den rund 250 Eishockeyfans im Eisstadion Herrenried tolles Eishockey geboten. Und auch mit dem Toreschießen ging es munter weiter. In der 26. Minute trifft Ben Payne zum 2:4 und knapp eine Minute später trifft Höhn zum 3:4 Anschluss. Dann war aber wieder Hohenems dran und Benny Staudach zeigte sich an diesem Abend in bester Torlaune. Mit seinem Treffern drei und vier stellte er auf 6:3.

Weiter ging das Torfestival im Hohenemser Eisstadion im letzten Drittel. Auf Hohenemser Seite durften sich neben Benny Staudach, der im Schlussdrittel nochmal zweimal traf, auch Christian Messner, Michael Lissek und Marcel Hammerer in die Toreliste eintragen. Aber auch die Zirler schlugen durch Pfiffer, Schnaller und Payne noch dreimal zu, konnten am Ende aber die klare Niederlage nicht abwenden. Der SC Hohenems konnte mit diesem 11:6 Erfolg eindrucksvoll die ersten Punkte der neuen Saison einfahren. Zu den Spielern des Abend wurde auf Tiroler Seite Ben Payne gewählt und auf Emser Seite natürlich Benny Staudach mit sechs Treffern.

SC Hohenems – EC Zirl Gunners 11:6 (4:1, 2:2, 5:3)
Tore: Staudach (6), Grafschafter, Lissek, Hammerer, Messner, Hehle bzw. Payne (2), Draxl, Hohn, Pfiffer, Schnaller

DSC01213 DSC01214

Share This