Zum letzten Auswärtsspiel im Grunddurchgang der Eishockey Eliteliga musste der SC Hohenems am Dienstag Abend nach Zirl und feierte am Ende, auch Dank eines Viererpacks von Kapitän Martin Zeilinger, einen 5:4 Erfolg. Damit sind auch die Paarungen fürs Play-off fixiert.

In Zirl erwiesen sich die Gastgeber als ein starker Gegner und die Gunners waren von der ersten Minute an bemüht im dritten Saisonduell gegen den HSC zum ersten Mal als Sieger vom Eis zu gehen. So führten die Tiroler nach den ersten 20 Minuten auch mit 2:1.

Im Mitteldrittel drückten die Emser dann aber ordentlich auf das Tor der Zirler und durch zwei Tore von Martin Zeilinger und eines von Frederic Peter konnte der HSC die Partie drehen und ging mit einer knappen 4:3 Führung in die zweite Pause.

Offenes Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten dann im Schlussdrittel und Gastgeber Zirl konnte eine davon nutzen und glich zum 4:4 aus. Als sich dann alle schon mit der Overtime abgefunden haben, schnappte sich Martin Zeilinger fünf Sekunden vor Spielende die Scheibe und erzielte mit seinem vierten Treffer an diesem Abend noch das entscheidenden Tor zum 5:4 Erfolg des HSC.

Durch den gleichzeitigen Sieg der WSG Wattens stehen auch die Finalpaarungen fest. Die Kundler Crocodiles treffen als Sieger des Grunddurchganges auf die Silz Bulls und die Wattens Pinguins als Tabellenzweiter bekommen es mit dem SC Hohenems zu tun.

EC Zirl – SC Hohenems 4:5 (2:1, 1:3, 1:1)
Draxl (2), Thielmann, Piffer bzw: Zeilinger 4, Peter F.

Share This