Jeep
Remax
Marios Burger
Bergmann Metallbau
Hörburger
Loacker Recycling
Vögel
Vreal
Mutz Kanzlei
Engel Dornbirn
Uniqa
imwest – vlv
Gutschi
Tiefenthaler
Autoland Fink
Stolze Partner des SC Hohenems

Nach einem überzeugenden Grunddurchgang marschierte unser zweites Team auch in bestechender Manier durch die Play-offs und sicherte sich mit einem 8:1 Erfolg gegen die Bad Hornets den Meistertitel in der VEHL 3.

Nach dem knappen Erfolg im Penaltyschießen im ersten Finalspiel in Hohenems wollten unsere Steinböcke in der Feldkircher Vorarlberghalle gegen die Bad Hornets alles klar machen und den Pokal mit nach Ems nehmen. Die Startphase erinnerte an das erste Spiel in Hohenems – schnelle und temporeiche Angriffe mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Unser Team konnte dann nach drei Minuten aber das erste Mal jubeln und mit 1:0 in Führung gehen. Kurze Zeit später erhöhten unsere Steinböcke gar auf 2:0. Doch die Bad Hornets blieben weiterhin gefährlich und konnten rasch auf 1:2 verkürzen. Auch im weiteren Verlauf des Spiels immer wieder gute Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch die teils hochkarätigen Chancen der Hornets machte unser Keeper Mathias Benda alle zunichte.

Mit Fortdauer des Spiels konnte der HSC die Partie klar bestimmen und sich mit tollen und sehenswerten Aktionen und Toren am Ende klar mit 8:1 den Sieg im zweiten Spiel der Finalserie sichern. Damit holten sich Köcki und Co. mit einem 2:0 in der Best-of-three Finalserie den Titel in der VEHL 3 und konnten anschließend den Meisterpokal entgegennehmen. Unsere Meisterhelden wurden von den zahlreichen mitgereisten HSC Fans gebührend gefeiert und präsentierten stolz den Pokal.

EC Bad Hornets – SC Hohenems II  –  1:8

Endstand in der Best-of-three Finalserie: 0:2

Wir bedanken uns recht herzlich bei den zahlreichen Fans die uns auch in der Vorarlberghalle Feldkirch unterstützt haben.

Share This