Der SC Hohenems feiert mit dem 5:3 Erfolg beim EHC Aktivpark Montafon einen gelungenen Start in die neue Saison. Drei mal traf der HSC dabei sogar in Unterzahl.

Der Aktivpark in Schruns bleibt ein guter Boden für die Emser Cracks. Seit zwei Jahren ist der HSC im Montafon ungeschlagen und konnte diese Serie auch zum Beginn der neuen Eliteligasaison fortsetzen. Die Montafoner konnten spielerisch teilweise ganz gut mithalten, haderten aber mit ihrer Chancenauswertung und so war es HSC Neuzugang Roman Scheiber der sein Team in der achten Minute im Powerplay mit 1:0 in Führung brachte. Doch Montafon Spielmacher Patrick Ganahl konnte drei Minuten später zum 1:1 ausgleichen und das Spiel war wieder offen. Noch vor der Pause Powerplay für die Gastgeber, diese aber zuwenig effizient und so nutzt Christian Messner und trifft in Unterzahl zum 2:1.

Im Mittelabschnitt weiter sehr gute Partie und in der 29. Minute ist es erneut Christian Messner der wiederum in Unterzahl für die Steinböcke erfolgreich ist – 3:1. Doch die „Montis“ kämpfen weiter und Patrick Ganahl verkürzt kurze Zeit später im Powerplay zum 2:3.

Im Schlussabschnitt geht es dann Schlag auf Schlag. In der 42. Minute trifft Patric Scheffknecht zum 4:2 für Hohenems. Nur knapp fünf Minuten später verkürzt der EHC M durch Pichler gar auf 3:4 und hat dann im Powerplay noch die Möglichkeit auf den Ausgleich. Doch hier ist es wieder der HSC der durch Benny Grafschafter in Unterzahl erfolgreich ist und somit am Ende mit 5:3 als Sieger vom Eis geht.

Für Hohenems ein gelungener Start in die neue Saison. Die ersten drei Punkte sind auf dem Konto und bereits am kommenden Samstag steigt mit dem Spiel gegen die Silz Bulls die Heimpremiere im Stadion Herrenried in Hohenems.

EHC Aktivpark Montafon – SC Hohenems 3:5 (1:2, 1:1, 1:2)
Tore: 0:1 Scheiber (8, PP), 1:1 Ganahl (12), 1:2 Messner (16, SH), 1:3 Messner (29, SH), 2:3 Ganahl (33, PP), 2:4 Scheffknecht (42), 3:4 Pichler (48), 3:5 Grafschafter (52, SH)

Share This