Hörburger
Schwarz Personal
Remax
TGS
Samina
Raiffeisen Hohenems
Uniqa
VLBG Spitze
Tschelisnig
Ecco
BOG Informationstechnologie
Salzmann Hafenbau
Bentele
Meisinger
Prantl Imbiss
Stolze Partner des SC Hohenems

Der SC Hohenems unterliegt am vierten Spieltag der Eishockey Eliteliga bei Tabellenführer Brixen nach tollem Spiel mit 3:6.

Ohne Punkte mussten die Cracks aus dem Ländle die Heimreise aus dem Südtirol wieder antreten. Ein Blick auf die Statistik zeigt aber, dass hier mehr drinnen gewesen wäre – die Hohenemser hatten deutlich mehr Schüsse auf das Tor der Falcons, am Ende leuchtete aber ein 6:3 für die Gastgeber auf der Anzeigentafel des Stadions in Brixen.

Gleich zu Beginn des Spieles bekamen die Fans in Brixen, darunter auch zahlreiche mitgereiste Anhänger aus Vorarlberg, ein schnelles und temporeiches Spiel geboten. Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch nur einmal gab es in den ersten 20 Minuten Torjubel. Sparber brachte die Gastgeber in der achten Minute mit 1:0 in Führung. Im Mittelabschnitt weiterhin eine offene Partie, die Südtiroler mit ein wenig mehr Spielanteilen und dem besseren Abschluss. Rossaro und zweimal Braito sorgten für den 4:0 Zwischenstand nach dem zweiten Drittel.

Die Cracks des SC Hohenems kamen dann wieder voll motiviert aus der Kabine in den letzten Spielabschnitt. Mit viel Druck nach vorne suchten Kainz und Co. den Erfolg und in der 47. Minute dann der langersehnte Anschluss – Benny Staudach trifft im Powerplay zum 1:4. Knapp drei Minuten später erzielt Christian Messner noch das 2:4 und bringt den HSC wieder ins Spiel. Doch auch die Südtiroler immer wieder mit guten Möglichkeiten und Sottsas und Haller machen dann alles klar. Das 6:3 durch Christian Gmeiner in der 57. Minute war dann nur noch Ergebniskosmetik.

„Wir waren eigenlich die bessere Mannschaft auf dem Eis und hatten auch deutlich mehr Chancen. Im Abschluss waren aber die Brixner erfolgreicher und haben somit das Spiel gewonnen“, so das Kurzresümee zum Spiel von Hohenems Torjäger Benny Staudach. Die Südtiroler bleiben in der Tabelle damit als einziges Team ohne Punktverlust an der Spitze, während der SC Hohenems auf Rang sechs liegt.

HC Falcons Woodone – SC Hohenems 6:3 (1:0, 3:0,. 2:3)
Tore: Braito (2), Sparber, Sottsas, Haller, Rossaro bzw. Staudach, Messner, Gmeiner

Share This