Der SC Hohenems bleibt im eigenen Stadion eine Macht und feiert auch gegen die Falcons Woodone aus Brixen einen vollen Erfolg und holt wichtige Punkte.

Schon vor Spielbeginn hat das Trainerduo Arno Ulmer und Martin Gregor die Wichtigkeit dieses Spieles betont. Und die Mannschaft hat dies aufgenommen und ist auch dementsprechend in die Partie gestartet. Die Südtiroler aber ebenfalls mit guten Spiel nach vorne und so entwickelte sich ein flottes, temporeiches Match. In der fünften Minute erstmals Powerplay für die Gastgeber und Harry Purkhard erzielt die 1:0 Führung. Das Spiel bleibt offen und in der elften Minute sind die Falken zur Stelle und netzen durch Sottsas zum 1:1 Ausgleich ein. In weiterer Folge Möglichkeiten auf beiden Seiten, wobei das Emser Team mehr Spielanteile verzeichnen konnte.

Gleiches Bild im Mitteldrittel. Hohenems mit mehr Druck auf das gegnerische Tor und in der 26. Minute trifft Benny Staudach im Powerplay zur erneuten Führung für den SC Hohenems. Kainz und Co. kommen immer wieder gefährlich vor den Gästekeeper, der kann aber sein Team mit guten Paraden vor einem größeren Rückstand bewahren. Kurz vor Ende des zweiten Drittels ist es aber erneut Christian Sottsas der zum 2:2 ausgleichen kann.

Blitzstart dann in den letzten Abschnitt – HSC Kapitän Pascal Kainz trifft bereits nach 15 Sekunden zur 3:2 Führung für den SC Hohenems. 18 Sekunden später erneuter Torjubel für die Heimmannschaft – Christian Gmeiner mit dem 4:2. Brixen versucht zwar noch den Druck zu erhöhen, was den Südtirolern aber nur phasenweise gelingt. Sottsas verkürzt in der 48. Minute auf 3:4 und macht das Spiel nochmals spannend. Am Ende bleibt es aber beim 4:3 Erfolg des SC Hohenems und drei wichtigen Punkten.

SC Hohenems – HC Falcons Woodone 4:3
Tore: Purkhard, Staudach, Kainz, Gmeiner bzw. Sottsas (3)

 

Share This