Mit einem 8:4 Erfolg startet der SC Hohenems ins neue Jahr und kann somit Platz drei in der Tabelle absichern. Aber es war ein hart erkämpfter Sieg.

Bei teilweise starkem Regen fanden die Gäste aus Silz besser ins Spiel beziehungsweise kamen mit den schweren Bedingungen besser zurecht. Auch “Silz-Star” Josef Fojtek fand am schnellsten ins Spiel und brachte sein Team in der sechsten Minute mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten später ist es dann erneut Fojtek der gar auf 2:0 für die Gäste erhöhte. Hohenems kam zu diesem Zeitpunkt auch immer besser ins Spiel – hatte im Abschluss aber noch Probleme. Und so war es in der 16. Minute erneut “the rocket” Fojtek der für das 3:0 der Bulls sorgte. Doch im direkten Gegenzug konnte auch Hohenems eine Möglichkeit verwerten und Benny Staudach verkürzte auf 1:3.

Blitzstart dann im Mitteldrittel – Johnny Hehle trifft nach gerade mal 57 Sekunden zum 2:3. Die teilweise schweren Regenfälle machten dann aber ein schnelles und schönes Spiel fast unmöglich. In der letzten Minute des zweiten Spielabschnittes drehten Pascal Kainz und Michael Lissek mit ihren Treffern das Spiel aber und sorgten für die 4:3 Pausenführung der Steinböcke.

Auch den Schlussabschnitt konnten dann die Cracks aus der Nibelungenstadt für sich entscheiden. Benny Grafschafter in der 43. Minute mit den 5:3 und der Entscheidung. Zwei weitere Treffer von Kapitän Pascal Kainz und ein Tor von Johnny Hehle sorgten für die endgültige Entscheidung.

Am Ende ein klarer und vor allem wichtiger Erfolg für den SC Hohenems. In der Tabelle bleiben die Steinböcke damit auf dem dritten Rang. Bereits am Dienstag steht das schwere Auswärtsspiel bei den Zirl Gunners auf dem Programm.

SC Hohenems  –  SV Silz Bulls 8:4 (1:3, 3:0, 4:1)
Tore: Kainz (3), Hehle (2), Grafschafter, Staudach, Lissek bzw. Fojtek (3), Gritsch

 

Share This