Am Stefanitag machen sich die Cracks des SC Hohenems selber noch ein Weihnachtsgeschenk und feiern bei den Kufstein Dragons einen verdienten 8:3 Erfolg.

Die Emser hatten dabei von der ersten Minute an mit mehr Einsatz und Spritzigkeit auch mehr vom Spiel. Taktisch wurden die Anweisungen von Headcoach Martin Gregor umgesetzt und in der zehnten Minute schnappte sich Roman Scheiber den Puck an der blauen Linie und schoss zum 1:0 für die Steinböcke ein. Knapp vier Minuten später erneut Scheiber mit einem tollen Paß auf Pascal Kainz und der Kapitän trifft zum 2:0. Kufstein in dieser Phase mit wenigen Angriffen und diese konnte Matthias Fritz im HSC Tor alle entschärfen. Erst in der 16. Minute nutzen die Hausherren ein Powerplay und können durch Vaschauner zum 1:2 verkürzen.

Im Mitteldrittel ein Blitzstart der Emser – Kapitän Pascal Kainz trifft nach 55 Sekunden zum 3:1. In weiterer Folge Hohenems mit mehr Spielanteilen, doch auch Kufstein kam immer wieder gefährlich vor das Emser Tor – doch „Matze“ Fritz konnte sich mit tollen Saves immer wieder auszeichnen und hielt seinen Kasten sauber. In der 28. Minute trifft Christian Gmeiner zum 4:1 und fünf Minuten später nutzen Pascal Kainz und Roman Scheiber je eine doppelte Überzahl und erhöhen auf 6:1. Kurz vor der zweiten Drittelspause trifft Tobias Wilhelm für die Dragons noch zum 2:6.

Im Schlussabschnitt lässt Hohenems dann aber nicht mehr viel anbrennen. Getrieben von den Fans, die ihre Mannschaft lautstark unterstützten, trifft Roman Scheiber noch zweimal im Powerplay und auf der anderen Seite Herbert Steiner, ebenfalls in Überzahl und so leuchtete am Ende ein 8:3 für die Gäste von der Anzeigentafel der Kufstein Arena. „Ein wichtiger Sieg und wichtige drei Punkte im Hinblick auf die Play-off Qualifikation“, so Hohenems Obmann Mike Töchterle nach dem Spiel erleichtert. Spieler des Abends wurde mit vier Treffern für sein Team Roman Scheiber. Hervorzuheben aber eine tolle mannschaftliche Leistung und ein gelungenes Comeback von Johnny Hehle nach seiner schweren Verletzung.

Der SC Hohenems klettert nach diesem Erfolg und dank der Niederlage von Brixen in Wattens auf Rang drei der Tabelle vor. Bereits am kommenden Dienstag steht dann das letzte Spiel des Jahres auf dem Programm – zu Gast im Emser Eisstadion ist dabei die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau.

HC Kufstein Dragons – SC Hohenems 3:8 (1:2, 1:4, 1:2)
Tore: Vaschauner, Wilhelm, Steiner bzw. Scheiber (4), Kainz (3), Gmeiner

DSC01666

Share This