Am vergangenen Samstag stand der Meisterschaftsauftakt gegen die Silz Bulls, im Eisstadion Hohenems Herrenried, auf dem Programm. Unsere Jungs, rund um Kapitän Pascal Kainz, starteten vor 330 Zuschauern gut ins Spiel und übten gleich ordentlich Druck auf die Gäste aus. Die Steinböcke kamen zu einigen gefährlichen Abschlüssen, welche jedoch noch nicht den Weg in den Silzer Kasten fanden. In der 6. Spielminute wurde die Anfangseuphorie der Emser, durch einen Spielausschluss unseres Verteidigers FUSSENEGGER Matthias, jedoch gedämpft. Die 5-minütige Unterzahlsituation brachte dann die Bulls besser ins Spiel, konnte aber unbeschadet überstanden werden. Kaum war die Strafe abgelaufen, wanderte schon wieder ein Emser in die Kühlbox und das abermalige Powerplay brachte den Gästen erneut nichts Zählbares ein.

Kaum waren die Steinböcke wieder komplett, schon klingelte es im Silzer-Gehäuse! In der 14. Spielminute besorgte SCHEIBER Roman (Assist: HEHLE, FRITZ L.) die 1:0 Führung für unser Team! Im weiteren Verlauf des Startdrittels passierten keine nennenswerten Aktionen mehr und somit ging es zur ersten Pause in die Kabinen.

Hehle mit Doppelschlag im zweiten Drittel!

Im zweiten Abschnitt steigerte sich das spielerische Niveau beider Teams. In der 30. Spielminute wurde HEHLE Johannes (Assist: FRITZ L., SCHMIDLE) mustergültig bedient und versorgte den Puck mit einem strammen Schuss in den Maschen des Silzer-Gehäuses zur 2:0 Führung für die Steinböcke! Knapp 20 Sekunden später, identer Spielzug, identer Abschluss und HEHLE Johannes (Assist: SCHMIDLE, FRITZ L.) schnürte mit dem Treffer zum 3:0 seinen Doppelpack! In der 37. Spielminute dann Ausschluss für die Steinböcke und Powerplay für die Bulls. Diesmal positionierten sich die Silzer gut in der Angriffszone und Legionär Hubacek klopfte mit einem Lattenknaller das erste Mal am Emser-Gehäuse an, um dann im zweiten Anlauf wenige Sekunden später den Anschlusstreffer durch eine Direktabnahme zum 1:3 zu erzielen. Dies war zugleich die letzte Aktion im zweiten Spieldrittel.

Steinböcke fahren ungefährdeten Sieg ein!

Im Schlussabschnitt neutralisierten sich die Teams weitestgehend und es ergab sich die eine oder andere Chance auf beiden Seiten. Die Steinböcke hatten das Spiel größtenteils gut im Griff und kamen nie wirklich in Bedrängnis. In der 51. Spielminute war abermals HEHLE Johannes (Assist: SCHEIBER, FRITZ L.) zur Stelle, sorgte mit dem 4:1 für eine Vorentscheidung und vollendete somit seinen Hattrick im ersten Meisterschaftsspiel! SCHEIBER Roman (Assist: HEHLE, STADELMANN) erhöhte, mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend, in der 56. Spielminute auf 5:1 und somit war die Entscheidung endgültig gefallen!

Kurz vor Schluss, die Bulls agierten im Powerplay, erzielten die Gäste noch den Anschlusstreffer zum 2:5 und betrieben damit Ergebniskosmetik. Schlussendlich stand ein verdienter und eigentlich nie gefährdeter 5:2 Auftaktsieg auf der Anzeigetafel des Eisstadion Herrenried! Bravo Jungs! “Man oft he Game“ war, der an diesem Abend überaus gut gelaunte und spielfreudige, HEHLE Johannes mit drei Toren und zwei Assists!

Fazit:

Es war ein ordentliches Auftaktsspiel unseres Teams und ein verdienter Sieg! Durch die Strafen hat man sich das Leben teilweise selbst schwer gemacht und den Spielrhythmus phasenweise etwas verloren. Es gilt daher in den kommenden Spielen weniger Strafen zu nehmen und die Scoring-Effizienz beizubehalten. Alles in allem ist natürlich noch ausreichend Luft nach oben vorhanden.

 

Share This