Die Revanche ist nicht geglückt – Niederlage in Kufstein

08.Jan.2017 | Eliteliga, News, Spielberichte

Die Revanche ist nicht geglückt – Niederlage in Kufstein

08.Jan.2017 | Eliteliga, News, Spielberichte

Die Revanche ist nicht geglückt – Niederlage in Kufstein

08.Jan.2017 | Eliteliga, News, Spielberichte

Der SC Hohenems verliert auswärts gegen die Kufstein Dragons und rutscht aus den Playoff-Plätzen. Dabei sah es zu Beginn sehr gut aus, durch schnelle Treffer von Gmeiner (01:06) und Florian Martin (03:27) ging man früh mit 0:2 in Führung. Die Emser legten einen Traumstart hin und konnten die Dragons mit aggressiven Forchecking sichtlich überraschen. In der 7. Spielminute kamen die Dragons gefährlich vor das Gehäuse der Emser und nutzen die Gelegenheit zum Anschlusstreffer durch Eder. Das erste Drittel ging mit einem verdienten 1:2 für die Emser in die Pause.

Zu Beginn des 2. Drittel war erstmals gegenseitiges Abtasten angesagt, es gab Chancen auf beiden Seiten, doch bist dato ohne zahlbaren Erfolg. In der 29. Spielminute, die Emser waren in Unterzahl, war es dann leider soweit. Die Dragons nutzen die Überzahlsituation und glichen zum 2:2 aus. Schade, man spielte bis dahin eine sehr anständige Partie und musste in Unterzahlt den Ausgleich hinnehmen. Doch nicht nur das, in der 39. Spielminute und kurz vor Ende des 2. Drittels, war es erneut der Kufsteiner Schopf, der den Emsern in Unterzahl den Zahn zog. Mit seinem 2. Treffer an diesem Abend brachte er die Dragons mit 3:2 in Führung.

In der Pause hatte Coach Heimo Lindner deutliche Worte für sein Team. Es galt die Fehler und unnötigen Strafen abzustellen und alles in die Waagschale zu werfen. Zu Beginn des letzten Drittels waren die Steinböcke erneut in Unterzahl und die Kufsteiner ließen sich nicht zweimal bitten. Durch ein schönes Zuspiel von Holst konnte Steiner ebenfalls für die Kufsteiner anschreiben und auf 4:2 erhöhen. Die Dragons konnten somit einen 0:2 Rückstand in eine 4:2 Führung umwandeln und hatten somit das Momentum auf ihrer Seite. Spätesten mit diesem Treffer wurde der Kampfgeist der Emser geweckt und man warf alles nach vorne. In der 44. Spielminute musste der Kufsteiner Sivori in die Kühlbox und die Steinböcke waren in Überzahl. DIe Steinböcke schnürten die Dragons in ihrem eigenen Drittel ein und unser Topscorer vom Dienst Roman Scheiber scorte zum 4:3 Anschlusstreffer. Doch das war noch nicht alles, ganze 21 Sekunden nach dem Anschlusstreffer war Lanziner zur Stelle und platzierte gekonnt die Scheibe im Gehäuse der Kufsteiner und zum 4:4 Ausgleich. Was für ein Spiel. Die Emser konnten den 2 Tore Rückstand wett machen und kämpften sich zurück in dieses Spiel . Doch das wars noch nicht. In der 51. war durch ein schönes Zuspiel von Hammerer der freistehende Fritz zur Stelle und brachte die Emser mit 4:5 in Führung. Nun galt es den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Doch durch unnötige Strafen machte man den Gegner wieder stark. Eine erneute Powerplay Situation nutzen die Kufsteiner gekonnt aus und Lanz fackelte nicht lange und traf zum 5:5. Dieses verrückte Spiel war leider noch nicht zu Ende….Powerplay Dragons….Pass von Holst auf Prock….6:5 Dragons….Bitter. Man kämpft sich nach einem 4:2 Rückstand wieder ins Spiel zurück, ging mit 4:5 in Führung und verliert das Spiel mit 6:5. Die Tiroler waren an diesem Abend einfach cleverer und nutzen die Überzahlmöglichkeiten optimal aus. Die zum Teil unnötigen Strafen waren an diesem Abend mit Sicherheit der Knackpunkt. Mit dieser sehr schmerzvollen Niederlage rutscht der SC Hohenems auf den 5. Tabellenplatz zurück und somit aus den Playoff-Plätzen. Jetzt heißt es Mund abwischen und nach vorne schauen. Gegen die Falcons muss auf eigenem Eis ein Sieg her. Hopp Ems!

Per Time Score GS Team Scored by Assist by Assist 2 by On Ice Home On Ice Away
1 01:06 0:1 EQ SCH Gmeiner C. (10) Fritz L. (76)
1 03:27 0:2 EQ SCH Martin F. (6) Gmeiner C. (10) Lanziner G. (69)
1 06:11 1:2 EQ HCK Eder M. (39) Kaltenböck H. (8)
2 28:53 2:2 PP1 HCK Schopf R. (22) Steiner H. (17) Holst T. (77)
2 38:35 3:2 PP2 HCK Schopf R. (22) Steiner H. (17) Holst T. (77)
3 42:24 4:2 PP1 HCK Steiner H. (17) Holst T. (77) Schopf R. (22)
3 44:17 4:3 PP1 SCH Scheiber R. (64) Unterberger M. (26) Kainz P. (17)
3 44:38 4:4 EQ SCH Lanziner G. (69) Gmeiner C. (10) Fritz L. (76)
3 50:58 4:5 EQ SCH Fritz L. (76) Hammerer M. (87) Gmeiner C. (10)
3 55:44 5:5 PP1 HCK Lanz W. (57) Prock M. (55) Steinacher M. (88)
3 56:26 6:5 GWG PP1 HCK Prock M. (55) Holst T. (77) Steiner H. (17)

   

WEITERE NEWS

HSC holt ehemaligen Nationalspieler

HSC holt ehemaligen Nationalspieler

Mit dem Ungarn Daniel Fekete holen die Steinböcke einen weiteren EBEL-erfahrenen Crack in die Nibelungenstadt. In rund einem Monat sollte die neue Meisterschaft in der „arlbergüberschreitenden“ Superliga beginnen und die Cracks des SC Hohenems stehen mitten in den...

Emser VEHL Team greift wieder an

Emser VEHL Team greift wieder an

Mit einem neuen Trainerteam und einem breiten Kader wird auch das VEHL Team des SC Hohenems in der neuen Saison wieder angreifen. Seit rund zwei Wochen stehen auch die Cracks des HSC II wieder auf dem Eis und bereiten sich auf die neue Saison vor. Das Team wird dabei...

HSC mit Vertragsverlängerung abseits vom Eis

HSC mit Vertragsverlängerung abseits vom Eis

Während sich die Cracks des SC Hohenems bei den schweißtreibenden Trainingseinheiten auf die neue Saison vorbereiten, konnten die Vereinsverantwortlichen auch abseits vom Eis eine wichtige Partnerschaft verlängern. HSC Obmann Michael Töchterle und Ehrenpräsident Hans...

Präsentiert von unsere Sponsoren

Share This