Strabag
Tiefenthaler
Autoland Fink
Stadt Hohenems
Leitner Marktforschung
Prock Blitzschutz
Samina
TGS
anaya
metall bau roethlin
Arte Viva
Create Sports
Kyäni
Bergmann Metallbau
BOG Informationstechnologie
Eishockey in Hohenems - In Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

400 Zuschauer sorgten im Eisstadion Herrenried für eine sensationelle Derbystimmung und die Steinböcke quittierten das mit einem 6:5 Heimsieg und den ersten 3 Punkten in dieser Saison!

Beide Teams waren bisher noch ohne vollen Erfolg und wollten daher gerade im Derby siegreich sein. Headcoach Alexander Paul hat seine Jungs gut auf das Derby eingestellt und dementsprechend gingen die Emser Cracks ans Werk. Der Start ins Spiel war von gegenseitigem Respekt geprägt, wobei unsere Jungs etwas aggressiver auftraten. Dies wurde dann in der 13. Spielminute belohnt als Sebastian Bottesi den 1:0 Führungstreffer erzielte! Die Gäste aus dem Montafon ließen sich aber davon nicht beeindrucken und erzielten im Powerplay den 1:1 Ausgleichstreffer. Das war auch der Zwischenstand nach dem ersten Spieldrittel.

Die Emser-Cracks rund um Kapitän Alexander Perera erwischten zu Beginn des zweiten Drittels den besseren Start und konnten durch Neuzugang Benjamin Staudach den viel umjubelten 2:1 Führungstreffer erzielen. Doch auch hierzu hatten die Montafoner rasch eine Antwort, mit dem 2:2 Ausgleichstreffer, parat. In weiterer Folge schwächten sich die Gäste aber mit zahlreichen Strafen selber und der SC Hohenems nutzte dies eiskalt aus. Marcel Hammerer und unser Neuzugang Martin Zeilinger in doppelter Überzahl, sowie Patrick Kalb in einem weiteren Powerplay schoßen unsere Steinböcke innerhalb von knapp drei Minuten zur 5:2 Führung, was auch gleichbedeutend mit dem zweiten Pausenstand war. Die Emser dominierten das zweite Spieldrittel und wollten diesen Schwung in den dritten Spielabschnitt mitnehmen.

Den besseren Start erwischten allerdings die Montafoner und konnten in der 43. Minute auf 3:5 verkürzen. In der 45. Spielminute war es abermals Sebastian Bottesi, der durch seinen zweiten Treffer an diesem Abend das Herrenriedstadion in Jubelstimmung versetzte und den 3-Tore Vorsprung zum 6:3 wieder herstellte. In weiterer Folge agierten die Emser allerdings spielerisch unklung und verhalfen den Montafonern somit wieder aufzukommen. Diese erhöhten den Druck und konnten in der 55. Minute auf 4:6 verkürzen. Somit wurde das Spiel nochmals spannend und 50 Sekunden vor der Schlusssirene verkürzte der EHC Montafon abermals auf 5:6. Der SC Hohenems brachte die hauchdünne Führung schlussendlich über die Zeit und konnte sich über die ersten drei Saisonpunkte freuen!

Das erste Ländle-Derby in der Eliteliga ist somit besiegelte Sache und verspricht viel Spannung für die weiteren Derbys die noch folgen. Wir bedanken uns bei 400 Zuschauern und Fans für die phantastische Stimmung und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im Eisstadion Herrenried! VIELEN DANK!

Bereits am kommenden Mittwoch, 07.11.2012, kommt es um 18:30 Uhr zum nächsten Derby im Eisstadion Herrenried. Zu Gast ist die Spg. VEU/EHC.

Share This