200 Zuschauer sahen im Eisstadion Herrenried ein spannendes und rasantes Eishockeyspiel!
Es war, wie schon zweimal in dieser Eliteligasaison, erneut ein wahrer Derbykracher den sich der SC Hohenems und der EHC Aktivpark Montafon lieferten! Und wie in den bisherigen Partien zuvor, gingen auch dieses mal unsere Cracks als Sieger vom Eis.

Von Beginn an lieferten sich beide Teams einen harten Eishockeyfight!
Bereits nach 35 Sekunden kam es zur ersten Strafe für die Gäste aus dem Montafon und somit zu einem Powerplay für die Emser. Doch nach einer Unkonzentriertheit erfolgte ein Scheibenverlust, den Konter konnten die Montafoner zum 1:0 Führungstreffer verwerten. Unsere Cracks zeigten sich von diesem Shorthander allerdings wenig beeindruckt und erzielten im weiteren Verlauf des Überzahlspiels postwendend den Ausgleich zum 1:1 durch Sebastian Bottesi. Knapp eine Minute später war es unsere Nr. 10, Staudach Benjamin, der den 2:1 Führungstreffer für die Steinböcke besorgte. Es blieb weiterhin ein schnelles und offenes Spiel und in der 10. Spielminute glichen die Gäste aus dem Montafon zum 2:2 aus. Vier Minuten später war dann wieder der SC Hohenems am Zug und Marcel Hammerer erzielte die erneute Führung zum 3:2. Die Freude wahrte aber nur kurz, denn in der 15. Minute der erneute Ausgleich des EHC Aktivpark Montafon durch einen Treffer im Powerplay zum 3:3. Kurz vor der Pause durften aber wieder unsere Steinböcke jubeln, Marcel Hammerer erzielte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend die 4:3 Führung und fixierte somit den Spielstand nach dem ersten Drittel.

Im zweiten Drittel kam es dann zum Tormannwechsel beim SC Hohenems. Philipp Hollenstein, dem eine Knieverletzung zu schaffen machte, räumte den Emser Kasten und machte platz für Jan Prager. 54 Sekunden nach Wiederbeginn konnten die Gäste allerdings eine Chance zum 4:4 Ausgleich verwerten, der Treffer fiel abermals während eines Powerplays der Emser. Somit war das Spielgeschehen wieder offen und in der 28. Spielminute erzielte der EHC Aktivpark Montafon den 5:4 Führungstreffer. Diese Führung egalisierte Patrick Peter in der 32. Minute und glich zum 5:5 aus. Aber auch dieser Spielstand war nur von kurzer Dauer, denn quasi im Gegenzug die erneute Führung für die Gäste. 5:6 aus Sicht der Emser lautete der Pausenstand nach dem zweiten Drittel.

Im letzten Spielabschnitt ergaben sich wieder Chancen auf beiden Seiten und das Spiel war hart umkämpft. In der 46. Spielminute war es dann abermals der EHC Aktivpark Montafon der durch einen weiteren Treffer die Führung auf 7:5 ausbauen konnte. Dann folgte allerdings ein Powerplay für die Steinböcke und Ems-Kapitän Alex Perera konnte nach einem Alleingang auf 6:7 verkürzen. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Emser-Aufholjagd eingeläutet und  in den letzten zehn verbleibenden Spielminuten zeigten die Steinböcke eine wahrlich tolle Moral mit viel Kampf und dem Willen zum Sieg! Das Team rund um Headcoach Alex Paul überstand im Endspurt des Spiels eine 3:5 Unterzahlsituation und konnte in den Schlussminuten das Spiel gar noch zu ihren Gunsten drehen. Knapp drei Minuten vor Schluss bombte Benjamin Staudach einen Schuss von der blauen Linie ins lange Eck des Montafoner Gehäuse und sorgte somit für den 7:7 Ausgleichstreffer. Vier Sekunden vor Schluss war es dann, zum dritten mal an diesem Abend, unsere Nr. 87 Marcel Hammerer, der es im Kasten der Gäste klingeln ließ und somit das “Game-Winning-Goal” zum 8:7 erzielte!

Es war ein spannendes Spiel mit vielen Toren auf beiden Seiten, dass am Ende einen glücklichen Sieg für unsere Cracks einbrachte! Herausragender Spieler auf Seiten der Montafoner war Patrick Ganahl, der sich mit 6 Treffern an diesem Abend in einer wirklichen Torlaune befand. Ems-Keeper Jan Prager war es, der unser Team im Spiel hielt und einige Chancen zunichte machte und Marcel Hammerer der mit seinen drei Toren maßgeblichen Anteil am Emser-Sieg hatte. Aber schlussendlich war es auch die gesamte Mannschaft, welche durch ihren Kampfgeist und durch die starke Moral den Sieg ermöglichte!

Das sind drei wichtige Punkte die unser Team im Kampf um das letzte Playoff-Ticket eingefahren hat!

WIR BEDANKEN UNS BEI DEN ZUSCHAUERN UND VOR ALLEM BEI UNSEREN FANS FÜR DIE TOLLE UNTERSTÜTZUNG!

Share This