Leider nichts wurde es mit einer weiteren Überraschung unseres Teams gegen die Crocodiles Kundl. Nach dem 2:8 am Sonntag Abend steht es in der Best-of-five Halbfinalserie 3:1 für die Tiroler, die somit ins Finale einziehen.

Zum Saisonende hat das Verletzungspech dabei bei den Emsern nochmals zugeschlagen und so konnte HSC Coach Alexander Paul zum letzten Spiel gerade mit 11 Spielern und einem Torhüter in dieses wichtige Spiel gehen. Die Leistung die unsere Steinböcke dann auf dem Eis aber brachten, war beeindruckend. Von der ersten Minute kämpften die HSC Cracks und gingen in der siebten Minute durch Martin Zeilinger auch verdient in Führung. Knapp zwei Minuten später entschied Referee Strasser auf Penalty für die Tiroler und im Nachsetzen konnten diese den Strafschuss verwerten und auf 1:1 stellen. Bei diesem Stand ging es dann auch in die erste Drittelspause.

Das Mitteldrittel hatte kaum begonnen, da konnten die Tiroler auf 2:1 erhöhen. Der HSC blieb aber am Drücker und kämpfte weiter, musste in der 27. Minute aber das 1:3 hinnehmen. Aber auch jetzt gab unser Team nicht auf und Benny Staudach konnte nur knapp eine Minute später zum 2:3 Anschlusstreffer einnetzen. Hohenems mit toller Moral, doch die Tiroler wirkten in dieser Phase des Spiels etwas cleverer und warteten auf die Fehler der Steinböcke. So konnten die Kundler bis zur zweiten Pause noch auf 5:2 erhöhen.

Im Schlussdrittel fehlte den Gastgebern dann das richtige Rezept um nochmals ins Spiel zu kommen und zudem ging langsam die Luft aus. Trotzdem zeigten die Emser großes Herz und kämpften weiter um jeden Puck – die Tore machten allerdings leider die Tiroler und diese feierten am Ende einen 8:2 Erfolg und somit den Einzug ins Finale der Eishockey Eliteliga.

Unser Team kann sich aber in dieser Play-off Serie nichts vorwerfen. Als einzige Mannschaft haben wir es geschafft die Crocodiles aus Kundl zu besiegen und haben ihnen den Aufstieg ins Finale nicht leicht gemacht. Unsere Jungs haben Eishockey mit Herz und Einsatz gezeigt und dass hat Spass gemacht.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Fans, Zuschauern und Sponsoren für die tolle Unterstützung.

SC Hohenems – EHC Kundl 2:8 (1:1, 1:4, 0:3)
Torfolge: 7. 1:0 Zeilinger, 9. 1:1 Schuster, 21. 1:2 Rainer, 26. 1:3 Rainer, 27. 2:3 Staudach, 29. 2:4 Schuster, 39. 2:5 Karrenberg, 43. 2:6 Rainer, 49. 2:7 Sigl, 59. 2:8 Schuster

Share This