Mit einem 11:2 Erfolg feierte das Team um Headcoach Alexander Paul ihren zweiten Saisonerfolg. Schon vor der Partie waren die Emser fest entschlossen mit vollem Einsatz und Kampf nach fünf Niederlagen in Folge erstmals wieder voll zu punkten. Doch dann die kalte Dusche in der Feldkircher Vorarlberghalle für die Gäste aus Hohenems: nach knapp einer Minute gingen die Cracks der Spielgemeinschaft durch einen Treffer von Schraven mit 1:0 in Führung. Aber nach dem Treffer der Spg waren die Hohenemser hellwach und voll im Spiel. Knapp zwei Minuten später der Ausgleich durch Sebastian Bottesi. Unsere Jungs blieben weiter am Drücker und fuhren einen Angriff nach dem anderen auf das Tor der Oberländer. Ein Doppelschlag in der neunten Minute durch Zeilinger und Bottesi brachte dann die 3:1 Führung für die Emser. Kurz darauf traf auch Benjamin Staudach und erzielte den 4:1 Pausenstand.

Auch im zweiten Abschnitt dominierten die Emser Steinböcke und das muntere Tore schießen ging weiter. Gerade mal 53 Sekunden waren im zweiten Drittel gespielt, da erhöhte Marcel Hammerer auf 5:1. 30 Sekunden später war Patrick Peter zur Stelle und netzte zum 6:1 ein. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt längst entschieden, doch unsere Jungs schoßen sich nun den ganzen Frust der vergangenen Wochen ab. Zwei weitere
Treffer von Patrick Peter und ebenfalls zwei Tore von Benjamin Staudach brachten die 10:1 Führung nach dem zweiten Drittel.

Im Schlussabschnitt gingen es dann beide Teams etwas ruhiger an und auch Hohenems reduzierte das Tempo im Hinblick auf das Cupspiel am Dienstag gegen die Bulldogs AH. Benjamin Poredos erzielte sieben Minuten vor Ende noch den elften Treffer für den HSC und knapp vor Ende des Spiels konnte Schraven mit seinem zweiten Treffer noch etwas Ergebniskosmetik für die Spielgemeinschaft betreiben und schoss zum
Endstand von 11:2 für den HSC Hohenems ein.

Wir holten damit drei wichtige Punkte und bleiben am Viertplatzierten VEU/EHC dran. Bereits morgen Dienstag wartet mit dem
Viertelfinalspiel im VEHV Cup gegen die Bulldogs AH das nächste schwere Spiel auf den HSC. Spielbeginn in der Arena Höchsterstrasse ist um 18.50 Uhr.

Share This