Die zweite Mannschaft des SC Hohenems siegte am Wochenende im Spitzenspiel der Vorarlbergliga gegen den amtierenden Titelträger DEC/ECB Juniors klar mit 5:1.

Dabei entwickelte sich im Emser Herrenried-Stadion von Beginn ein flottes Spiel und die Gäste konnten in der fünften Minute eine Überzahlmöglichkeit nutzen und gingen durch Steven Schwinger mit 0:1 in Führung. Die erstmals wieder von Bernd Schmidle gecoachten Emser blieben aber unbeeindruckt und konnten das Spiel durch Treffer von Philip Nachbauer und Martin Zeilinger noch im ersten Drittel in eine 2:1 Führung drehen.

Ein über weite Phasen offenes Spiel entwickelte sich im Mittelabschnitt, wobei Patrick Breuss in der 31. Minute auf 3:1 für die Steinböcke erhöhte. Im Schlussdrittel hatten die Emser dann wieder wesentlich mehr vom Spiel und sicherten sich dank zweier Treffer von Teemu Juppala den verdienten 5:1 Erfolg.

Damit bleiben die Emser in der Tabelle der VEHL1 einen Spieltag vor Ende des Grunddurchganges an der Spitze. Am kommenden Sonntag treffen Zeilinger und Co. im Herrenried-Stadion abermals auf die Juniors und können mit einem Sieg alles klar machen und sich den ersten Platz sichern.

„Spirit of Hockey“ VEHL1
SC Hohenems DEC/ECB Juniors 5:1 (2:1, 1:0; 2:0)
Tore: Nachbauer, Zeilinger, Breuss, Juppala (2) bzw. Schwinger;

Share This