Zum Abschluss des Jahres gab es am Wochenende für das Emser VEHL Team eine knappe Niederlage beim SC Feldkirch.

Die Montfortstädter starteten dabei gleich von der ersten Minute druckvoll ins Spiel und konnten sich in der siebten Minute durch Pfeifer, Ritzinger und Deutsch innerhalb von zweieinhalb Minuten eine 3:0 Führung heraus spielen. Die Vorentscheidung dann aber zu Beginn des Mitteldrittels – Schatzmann und Keckeis erhöhten auf 5:0 für die Feldkircher. Dies war genug für HSC Keeper Emanuel Staudach – er machte Jan Prager Platz und in weiterer Folge fanden die Steinböcke immer besser ins Spiel.

Noch im Mittelabschnitt konnten die Emser durch Bader und Rinderer auf 2:5 verkürzen und gingen so nochmals motiviert in das letzte Drittel. Der HSC nun mit mehr Möglichkeiten und so nutzten Staudach und Beiter zwei Fehler in der Feldkircher Abwehr zum 4:5 Anschluss. Trotz weiterer Chancen schafften es die Feldkircher den Vorsprung über die Zeit zu retten und so musste sich Ems II am Ende knapp geschlagen geben.

In der Tabelle gehen die Emser nun auf Rang drei ins neue Jahr, bevor es am 4. Jänner mit dem Spiel beim EHC Hard weitergeht.

„Spirit of Hockey“ VEHL1
SC Feldkirch – SC Hohenems II 5:4 (3:0,2:2,0:2)
Tore: Pfeifer, Ritzinger, Deutsch P., Schatzmann, Keckeis M. bzw. Bader, Rinderer, Staudach, Beiter A.;

Share This