Der Hohenemser Schlittschuhclub ist für sein klares Bekenntnis zum Nachwuchs, aber auch für seine Unterstützung von Kindern, die es im Leben etwas schwerer haben, bekannt. Dieses Jahr wurden wir auf einen kleinen Mann aufmerksam, der in der laufenden Saison auch immer wieder persönlich begrüßt wurde – Bastian. Bastian ist am 18.12.2016 10 Jahre jung geworden und ist am Psychoorganischem Syndrom erkrankt. Diese Krankheit ist am Besten damit zu erklären, dass sie eine Sonderform des Autismus ist, welche Bastian in seiner eigenen Welt hält. Anfang der Saison hat sich der Verein dazu entschieden, dass wir Bastian und seiner Mutter Angelika zum Eishockey einladen. Seither sind sie regelmäßig im Stadion und ich darf ein paar Worte der Mutter an euch alle richten.

Angelika Leitner: „Ich möchte mich dafür bedanken, dass der Hohenemser Schlittschuhclub meinen Bastian eingeladen hat. Kinder wie Bastian werden, da sie ganz in ihren Gefühlen gefangen sind, immer wieder verurteilt. Hier hat Bastian eine Umgebung gefunden, in der er sich wohl fühlt, in der er angenommen wird wie er ist und er darf einfach er sein. Ich konnte feststellen, seit wir hierher zum Eishockey kommen, dass sich sein Zustand deutlich verbessert hat, weil er begeistert ist und etwas gefunden hat, was ihm sehr viel Spaß macht. Er freut sich mit der Mannschaft, aber er leidet auch mit ihr. Danke, das mein Kind bei euch Gast sein darf!“

Danke Bastian, dass du unseren SC Hohenems so kräftig unterstützt!

Share This