Nach der Niederlage vor einer Woche gegen Ehrwald und dem Cup-Aus am  Dienstag gegen die Bulldogs AH wartet am Samstag der nächste schwere Brocken auf unsere Jungs!

Nachdem klaren 11:2 Erfolg gegen die Spielgemeinschaft VEU/EHC vor zwei Wochen hoffte man in den eigenen Reihen, dass nun endlich der Knopf
aufgeht. Doch es folgte die Niederlage bei Tabellenschlusslicht Ehrwald und dann noch das Aus im VEHV-Cup gegen die Bulldogs AH. Dabei war
der Cupgewinn das erklärte Saisonziel der Steinböcke. Dementsprechend groß war auch die Enttäuschung im Team und mit Kundl kommt am Samstag auch kein Aufbaugegner ins Eisstadion Herrenried. “Kundl ist sicher eine sehr, sehr harte Nuss, die nur sehr schwer zu knacken ist. Sie stehen an der Tabellenspitze, haben bisher alle Meisterschaftsspiele gewonnen und aus diesem Blickwinkel sind wir natürlich der krasse Außenseiter”, weiss auch Kapitän Alex Perera.

Trotzdem appelliert der Kapitän an sein Team: “Ich bin der Meinung dass jeder einzelne Spieler in unserem Team jetzt sein “Herz” in die Hand
nehmen muss und ich erwarte mir hundertprozentige Einsatzbereitschaft von jedem. Im Eishockey kann vieles passieren, also ist auch ein Sieg
gegen Kundl möglich, aber dann muss alles zusammenpassen und funktionieren!”

Das Hinspiel in Kundl endete mit einem 6:2 Erfolg der Tiroler. Spielbeginn des letzten Spiels vor Weihnachten ist am Samstag um 17.00
Uhr.

Wir würden uns freuen, unsere Fans und das Hohenemser Publikum im Eisstadion Herrenried begrüßen zu dürfen! GEMEINSAM mit euch können wir auch das aktuelle Formtief bezwingen! VIELEN DANK für eure Unterstützung!

Share This