Remax
Andreas Hofer Immobilien
Arte Viva
Vitaltreff Bregenz
Walser
A1 Rankweil
King & Queens
Samina
Salzmann Hafenbau
Prantl Imbiss
Keckeis Forstbetrieb
Tschelisnig
Nachbauer Immobilien
TGS
metall bau roethlin
Eishockey in Hohenems - In Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Zum Beginn in die dritte Runde des Grunddurchgangs in der Eishockey Eliteliga muss der SC Hohemems als Tabellenzweiter am Dienstag zum Spitzenreiter nach Kundl. Im Saison Head-to-Head steht es zwischen den beiden Teams 1:1.

Der HSC konnte zuletzt mit Siegen gegen Zirl und die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau wieder auf die Siegerstrasse zurückkehren und somit den zweiten Platz absichern. Nun geht es in der dritten Runde des Grunddurchganges nochmals gegen alle Teams und den Start macht am Dienstag Abend (19.30 Uhr) das Duell gegen Tabellenführer Kundl. Dabei reisen die Emser mit guten Erinnerungen nach Kundl, gab es doch im ersten Spiel bei den Crocodiles einen knappen 5:4 Erfolg – es war die bisher einzige Niederlage der Tiroler. Im Rückspiel in Hohenems siegte allerdings Kundl mit 6:3.

Im dritten Aufeinandertreffen der beiden Teams wird der HSC aber auf einige Spieler verzichten müssen, da diese den Termin unter der Woche nicht wahrnehmen können. Dafür wird aber Matthias Fritz nach einer leichten Adduktorenverletzung wieder im Tor der Emser Steinböcke stehen und für den sicheren Rückhalt sorgen. HSC Coach Arno Ulmer hofft, dass zahlreiche Spieler die Fahrt nach Kundl mitmachen können. “Es wird auf alle Fälle ein schwieriges Spiel und wir sind nicht komplett. Aber wir werden trotzdem unser Bestes geben und alles versuchen”, so der Tenor aus der HSC Kabine.

EHC Kundl Crocodiles – SC Hohenems
Dienstag, 14.01.2014, 19.30 Uhr – Eishalle Kundl

 

Share This