Mit Benny Staudach, Patric Scheffknecht und Martin Zimmermann konnten drei weitere Routiniers für ein weiteres Jahr im Steinbock-Dress verpflichtet werden.

Mit Benny Staudach wird dabei Hohenems erfolgreichster Torjäger der vergangenen Saison auch in Zukunft im HSC Sturm die gegnerischen Verteidiger beschäftigen. 16 Tore erzielte „Staudi“ in der vergangenen Eliteliga-Saison und gehört somit auch zu den Top sieben der Liga. Der Höchster geht dabei in seine vierte Saison in der Nibelungenstadt und freut sich auch schon wieder auf die neue Saison: „Die Eliteliga ist eine sehr gute Liga, welche von Jahr zu Jahr stärker wird. Zudem find ich es sehr gut, dass der HSC ohne Legionäre spielt, da die Liga auch so attraktiv genug ist. In Hohenems wird den Fans ein sehr gutes Hockey geboten und es wird professionell gearbeitet. Es macht Spaß Teil dieser Mannschaft zu sein und deshalb freut es mich weiterhin im HSC Team dabei zu sein“, so der erfahrene Stürmer, der über 200 Spiele in der Nationalliga in den Beinen hat und dort auch zwei Titel sammeln konnte. Mit dem HSC will er in der kommenden Saison wieder unter die Top vier und in weiterer Folge auch ins Finale.

Aber auch in der Verteidigung kann der Hohenemser Schlittschuh Club weiterhin auf die Erfahrung von zwei wertvollen Spielern zählen. Der Feldkircher Martin Zimmermann geht dabei in die zweite Spielzeit bei den Steinböcken und konnte dabei schon in der vergangenen Saison seine Routine einbringen. „Zimsi“ ist dabei ein sehr wertvoller Spieler in der Defensive mit gutem Überblick. Zudem kann er dabei auch immer wieder seine ganze Erfahrung aus rund 120 Nationalligaspielen und Nachwuchseinsätzen einbringen. Ebenfalls über 200 Spiele in der zweithöchsten österreichischen Liga, sowie zwei Nationalliga-Titel kann der gebürtige Dornbirner Patric Scheffknecht einbringen. Der 25-jährige wechselte vor der vergangenen Saison aus der INL vom EHC Lustenau nach Hohenems und konnte sich gleich von Start an gut ins Team einfügen. „Scheffe“ verfügt neben seinen defensiven Qualitäten auch über einen sehr harten Schuss und konnte dies in der vergangenen Saison des öfteren unter Beweis stellen. Sechs Tore und elf Vorlagen konnte Scheffknecht dabei verzeichnen und zudem seine ganze Erfahrung ins Team einbringen.

Mit Staudach, Scheffknecht und Zimmermann konnte der HSC ein weiteres routiniertes Trio für die kommende Saison verpflichten und auch Obmann Michael Töchterle ist erfreut darüber: „Wir sind froh die drei wieder im Kader zu haben. Benny Staudachs Offensivqualittäten sind bekannt und daher freue ich mich, dass er weiterhin bei uns im Team ist. Patric Scheffknecht und Martin Zimmermann sind ebenfalls zwei wichtige Spieler im Team, die auch neben dem Eis charakterlich top sind“, so Töchterle.

Für die Emser geht es dabei am kommenden Sonntag mit dem letzten Vorbereitungspiel zur neuen Saison weiter – Gegner im Eisstadion Hohenems ist dabei Ligakonkurrent Silz Bulls. Spielbeginn ist um 17 Uhr.

Share This