Privis
Dead or Alive
Formwerk
Meisterstück
TOP LED – Jochen Nachbaur
Autoland Fink
Kraftwerk Photovoltaik
Marios Burger
Mathis Dach
Muxel Holz
Schwarz Personal
Stanztech
Meusburger
Andreas Hofer Immobilien
Bergmann Metallbau

Der SC Hohenems steht im Halbfinale der Eishockey Eliteliga und trifft dabei im ersten Spiel im eigenen Stadion auf den amtierenden Meister aus Wattens. Im Play-off ist nun alles möglich und die Emser Steinböcke wollen ins Finale….

Hohenems gegen Wattens – so lautete auch das Duell im Halbfinale in der letzten Saison. In diesem Jahr haben aber die Emser im ersten Spiel gleich schon Heimvorteil, was zu einem entscheidenden Faktor werden könnte. Im eigenen Stadion musste sich der HSC in dieser Saison nur einmal gegen Kufstein im Penaltyschießen geschlagen geben, ansonsten war das Emser Eisstadion eine Festung – und dies soll weiterhin so bleiben.

Aufpassen müssten die Emser aber auf die starke Offensive der Penguins. Mit 112 Toren im Grunddurchgang steht Wattens hinter Kundl auf dem zweiten Platz was die erzielten Tore betrifft. Vor allem das Duo Schönberger/Schwitzer sorgt immer wieder für Gefahr in den gegnerischen Torräumen. Gleichzeitig verfügen die Tiroler aber auch über die schwächste Defensive der vier Halbfinalteams. Daher gilt es für das HSC Team von der ersten Sekunde konzentriert und druckvoll zu agieren, Eigenfehler zu vermeiden und in der Abwehr gut zu stehen.

Mit der Unterstützung der eigenen Fans im Eisstadion Herrenried soll der Traum vom Eliteliga Finale nun erreicht werden – und dann ist alles möglich.

SC Hohenems – WSG Swarovski Wattens
Samstag, 7. Februar – 19 Uhr – Eisstadion Hohenems

 

Share This