In der vierten Runde der Eishockey Eliteliga kommt es am Samstag Nachmittag in der Feldkircher Vorarlberghalle zum Duell des Tabellenführers SC Hohenems gegen das Schlusslicht der Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau. Der HSC will dabei mit einem weiteren Erfolg den Platz an der Sonne festigen.

Nach dem Erfolg vor einer Woche im Spitzenspiel gegen Kundl wollen die Steinböcke aus Hohenems auch im Ländleduell drei Punkte einfahren. Der HSC ist aber gewarnt: “Wir erwarten eine junge, hungrige Truppe die sicherlich hoch motiviert sein wird, um uns das Leben lange schwer zu machen. In der Vorbereitung konnte man schon sehen, dass die Spielgemeinschaft wieder einige talentierte Spieler im Aufgebot hat, die ein hohes Tempo gehen kann und zurecht in der Eliteliga mitspielt“, so HSC Sportchef Michael Töchterle. Trotzdem will der HSC auch im Derby auf seine Tugenden vertrauen: „Unser Team wird natürlich konzentriert an dieses Aufgabe antreten und den Fokus auf die drei Punkte legen. Die Mannschaft um das Trainerteam Ulmer/Gregor will die gute Form aus den letzten Wochen mit nehmen und sich nochmals steigern. Wir haben eine gute Truppe und können mit vier Linien spielen, dass bestimmt in den 60 Minuten Spielzeit ein Vorteil sein wird“, so Töchterle weiter.

Einziger Wehrmutstropfen für Hohenems ist derzeit die Verletzung von Neuzugang Martin Zimmermann, der wegen einer Handverletzung noch das eine oder andere Spiel ausfallen wird. Ansonsten sollte der HSC aber komplett antreten. Auf der Seite des Gegners wird abzuwarten sein, ob der ein oder andere Spieler des INL Teams aus Feldkirch zum Einsatz kommen wird.

Spg Feldkirch/Lustenau – SC Hohenems
Sa, 08.11.2014 – 16.15 Uhr – Vorarlberghalle Feldkirch

Share This