Den erwarteten Erfolg feierte unser Team in der 14. Runde der Eishockey Eliteliga gegen die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau. Die Gäste, welche gerade mal mit elf Spielern angetreten sind, hielten aber vor allem im ersten Drittel sehr gut dagegen.

Während unser HSC wieder mit vier Linien antreten konnte, fehlten bei den Gästen zahlreiche Spieler und so liefen bei der Spielgemeinschaft gerade mal elf Spieler in Hohenems ein. Diese versuchten es dann vor allem mit viel Kampf und Einsatz gegen den Favoriten. Der HSC tat sich gerade im ersten Drittel schwer gegen die jungen Cracks und so stand es bis kurz vor der ersten Pause immer noch 0:0. 20 Sekunden vor der Sirene konnte Michael Lissek aber doch noch das 1:0 für die Hausherren erzielen.

Im zweiten Abschnitt hatte der HSC die Partie weiter im Griff und die Gäste kamen nur noch selten vor das Tor von Philipp Hollenstein. Christian Messern, Patrick Kalb, Martin Zeilinger, Pascal Kainz und Klaus Tschemernjak sorgten für die weiteren Tore im Mitteldrittel und den Zwischenstand von 6:0 nach 40 Minuten.

Benny Grafschafter, Christian Fitz, Stefan Hämmerle und Frederic Peter machten im Schlussabschnitt mit dem Tore schießen weiter und sorgten am Ende für den nie gefährdeten 10:0 Erfolg unserer Steinböcke.

Mit diesem Erfolg beendet der HSC die zweite Runde im Grunddurchgang auf dem zweiten Tabellenplatz und startet bereits am kommenden Dienstag mit dem Auswärtsspiel in Kundl in die dritte Runde. Das nächste Heimspiel bestreitet der HSC am kommenden Samstag erneut gegen die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau.

SC Hohenems – Spg Feldkirch/Lustenau  –  10:0 (1:0, 5:0, 4:0)
Tore: Lissek, Messner, Kalb P., Zeilinger, Kainz, Tschemernjak, Grafschafter, Fitz, Hämmerle, Peter F.;

Share This