Mit zwei Siegen innerhalb von rund 24 Stunden konnte sich das VEHL Team des SC Hohenems wieder auf Rang eins der Vorarlbergliga VEHL1 setzen.

Im ersten Spiel ging es gegen den EHC Hard und die Emser starteten von Beginn druckvoll und motiviert ins Spiel, hatten eindeutig mehr vom Spiel und sorgten durch Nachbauer, Fitz und Martin bereits im ersten Drittel für eine 3:0 Führung. Die Entscheidung dann Ende des Mitteldrittels, als die Steinböcke auf 7:0 davon zogen. Am Ende feierten die Cracks von Coach Jörg Kopeinig einen klaren 10:0 Kantersieg beim EHC Hard.

Zum Wochenabschluss kam es am Sonntag im Emser Herrenriedstadion zum Topspiel gegen den EHC Montafon. Die Steinböcke mit einem Blitzstart und Michael Beiter netzte bereits nach 33 Sekunden zur Führung der Hausherren ein. Auch in weiterer Folge die Emser mit leichten Vorteilen und Christian Messner sorgte in der elften Minute für die 2:0 Führung. Michael Beiter und Teemu Juppala erhöhten im Mitteldrittel auf 4:0, ehe die Gäste aus dem Montafon in doppelter Überzahl durch Pesjak zum 1:4 Anschluss trafen. In dieser Phase die Montafoner mit einem leichten Chancenplus, doch Benny Staudach scorte in der 32. Minute zum 5:1. Kurz darauf nutzte Pesjak erneut eine Überzahlmöglichkeit der Montafoner und erzielte das 2:5, ehe Patrick Breuß zum 6:2 einnetzte. Im Schlussabschnitt hatten beide Teams ihre Möglichkeiten, Michael Beiter und Christian Messner ließen sich nicht zweimal bitten und schoßen zum Endstand von 8:2 ein.

Dank dieser beider Erfolge und der gleichzeitigen Niederlage von Titelverteidiger DEC/ECB Juniors übernahmen die Emser die alleinige Tabellenführung in der VEHL1. Die Steinböcke allerdings mit einem Spiel mehr als der erste Verfolger und genau gegen die Juniors aus Dornbirn geht es nun in den letzten beiden Spielen des Grunddurchganges um Platz eins in der VEHL1. Das erste Duell steigt bereits am kommenden Sonntag, 2. Februar um 17 Uhr im Eisstadion Herrenried.

Share This