Keine Weihnachtsferien für die Cracks des SC Hohenems – bis zum Jahreswechsel warten noch zwei Spiele auf Kainz und Co.

Den Auftakt macht am Samstag, 28.12., das Spiel bei den Dragons in Kufstein. Die Emser wollen natürlich ihre weiße Weste behalten und ungeschlagen den Jahreswechsel vollziehen. Doch die Kufsteiner haben in dieser Meisterschaft schon des öfteren ihre Gefährlichkeit gezeigt. Gemeinsam mit den Steinböcken gehören die Tiroler zu den Offensiv stärksten in dieser Saison und haben mit Robert Schopf und Herbert Steiner gleich zwei Spieler in den Top 5 der Scorerwertung. Vor den beiden Tirolern steht aber der Emser Johnny Hehle mit sieben Toren und neun Assists auf Rang drei der Wertung. Die Lindner Cracks sind auf alle Fälle heiß auf weitere drei Punkte und die Absicherung der Tabellenführung.

Den Abschluss des Jahres macht am Montag, 30. Dezember das Nachtragsspiel gegen die Telfs Knights. Die Tiroler stehen in der Tabelle zwar noch ohne Erfolg am Tabellenende, kommen aber mit einem neuen, erfahrenen Trainer ins Ländle und haben zudem zahlreiche routinierte Spieler in ihren Reihen. Im eigenen Stadion wollen die Emser aber keine Punkte hergeben und werden hier sicher bestens eingestellt in die Partie gehen.

Tiroler Landesliga
Samstag, 28. Dezember – 17.30 Uhr
HC Kufstein Dragons – SC Hohenems

Montag, 30. Dezember – 19 Uhr
SC Hohenems – EC Telfs Knights

Share This