Die zweite Garnitur des SC Hohenems wird in der kommenden Saison weiterhin in der höchsten Vorarlberger Spielklasse teilnehmen. In der Vorarlberger Landesliga (VEHL 1) wird es für die Emser aber wieder sehr schwer werden.

In der vergangenen Saison konnte der HSC II den Klassenerhalt sichern und sich somit weiterhin für die Landesliga empfehlen. Für die neue Spielzeit laufen die Vorbereitungen nun bereits auf Hochtouren. Arno Ulmer, Trainer des HSC Eliteligateams wird sich in der neuen Saison auch um die sportlichen Belange der zweiten Mannschaft kümmern. Mit Mathias Golob und Michael Längle haben zwei Spieler das Team verlassen, auf der anderen Seite werden Michael Kopf von den Walter Buaba, sowie die ehemaligen „Eins-Spieler“ Christoph Winkler und Marcel Wiedner das Team verstärken.

Die Vorbereitung auf die neue Saison absolviert das zweite Team gemeinsam mit der ersten Mannschaft und mit Inline-Hockey Einheiten. Ab August stehen dann auch die ersten Eiseinheiten auf dem Programm. In der Liga werden der EHC Vaduz Schellenberg und die Wild Hogs Hohenems in der neuen Spielzeit in die VEHL 2 absteigen, dafür wird der EHC Montafon aus der Eliteliga neu dabei sein. Neu in der Landesliga auch, dass ab der Saison 2015/16 voraussichtlich 3 mal 20 Minuten Netto gespielt werden. Diese Umstände werden es für die Emser dabei nicht gerade leichter, sondern vielmehr schwerer machen. Dies bestätigt auch Kapitän Philip Nachbauer: „Die Vorbereitungen im Team laufen gut, dennoch ist ein gesunder Realismus angebracht und so lautet das Ziel für die kommende Saison in erster Linie Klassenerhalt. Mit Christoph Winkler  und Marcel Wiedner bekommen wir zwei Eliteliga erprobte Verteidiger als Rückhalt. Wir blicken somit gespannt und voller Vorfreude auf die kommende Saison“, so der Kapitän des HSC II.

Share This