Primavera
Beerli
Adeg Kaiser
Büro für Sicherheit
Walser
Kyäni
Elektro Obwegeser
Amann Reisen
Kutzer Spenglerei
Prantl Imbiss
Hörburger
Protos
Sinalco
Bulu
Ecco
Eishockey in Hohenems - In Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Zum zweiten Mal in der Pre-Season testete der SC Hohenems am Sonntag Abend gegen den EHC Kreuzlingen. Am Ende gab es aber wieder eine 2:5 Niederlage.

Dabei konnten der HSC wie schon im ersten Spiel teilweise gut mit dem Schweizer 2. Ligisten mithalten. Zwar hatte Kreuzlingen mehr Spielanteile, doch Zeilinger und Co. waren stets gefährlich und machten den Schweizern das Spiel schwer. So dauerte es bis knapp fünf Minuten vor Ende des ersten Drittels ehe die Hausherren eine Überzahlsituation ausnutzen und zum 1:0 einschießen konnten.

Mit mehr Druck und gutem Spiel starteten die Emser ins Mitteldrittel und konnten nach einem schnellen Konter mit einem gezielten Handgelenkschuss ins Lattenkreuz zum 1:1 ausgleichen. Das Spiel war in dieser Phase total offen. Beide Teams mit guten Möglichkeiten – eine nutzte der HSC in weiterer Folge und ging nach einem Hammer von der blauen Linie mit 2:1 in Führung. Die Hausherren liessen sich dadurch jedoch nicht beirren und konnten kurz darauf wieder ausgleichen.

Im Schlussabschnitt kassierte das Team rund um HSC Trainer Arno Ulmer dann einige, teils kleinlich gepfiffene Strafen, und dies ergab den Gastgebern einige Überzahlmöglichkeiten. Im Power-Play gelang den Kreuzlingern dann auch noch Treffer Nummer drei und vier, so dass die Mannschaft aus Hohenems keine Chance mehr auf eine Wende hatte.

Am Ende gab es für den HSC, wie schon im ersten Spiel, eine 2:5 Niederlage gegen den EHC Kreuzlingen. Bereits am kommenden Sonntag steht schon der nächste Test auf dem Programm. Gegner ist um 16 Uhr die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau – gespielt wird in der Vorarlberghalle.

 

Share This