Am Freitag Abend steigt im Emser Herrenried Eisstadion im Rahmen der Eishockey Eliteliga der Schlager der Runde zwischen dem SC Hohenems und den Crocodiles aus Kundl.

Beide Teams stehen nach zwei Spieltagen noch ungeschlagen an der Tabellenspitze der Eliteliga. Der HSC konnte sich nach dem mühevollen Auftaktsieg im Montafon steigern und feierte am zweiten Spieltag einen klaren 9:4 Erfolg gegen die Silz Bulls. Dabei wird es für das Team rund um die Trainer Arno Ulmer und Martin Gregor wichtig sein, einen guten Start zu erwischen. Vor einer Woche gegen Silz haben Zeilinger und Co. den Beginn etwas verschlafen und sind schnell mit 0:2 in Rückstand geraten. Dies sollte gegen Kundl nicht passieren und daher fordern die Trainer vollste Konzentration von der ersten Sekunde weg.

Kundl überzeugte bisher mit zwei Erfolgen gegen Zirl und die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau. Die Crocodiles haben sich zudem in dieser Saison nochmals ordentlich verstärkt und wollen nach zwei zweiten Plätzen in den letzten beiden Saisonen nun endlich den Titel nach Kundl holen. Aber auch die Emser haben ein Auge auf den großen Pokal am Ende der Saison geworfen und daher erwartet die Fans am Freitag Abend ein Spitzenspiel im Eisstadion Hohenems.

SC Hohenems – EHC Kundl Crocodiles
Freitag, 31. Oktober 2014 – 19 Uhr – Eisstadion Hohenems

Share This