Der SC Hohenems konnte bei seiner Jahreshauptversammlung am Freitagabend positiv auf die vergangene Saison zurück blicken und gleichzeitig mit viel Freude schon auf die kommende Spielzeit voraus schauen.

HSC Obmann Stefan Fischer konnte dabei im Stadionrestaurant in Hohenems zahlreiche Spieler, Funktionäre und Freunde des Vereins begrüßen. Auch Hohenems Sportstadtrat Friedl Dold und VEHV Präsident Gerold Konzett waren der Einladung nach Hohenems gefolgt und verfolgten gespannt die Jahreshauptversammlung. Nach der Begrüßung und den Dankesworten übergab Obmann Fischer dem sportlichen Leiter Michael Töchterle das Wort

Sportlich erfolgreiche Saison

Mike Töchterle blickte dabei kurz auf die letze Saison zurück, welche mit dem Cupsieg und dem dritten Platz in der Eliteliga erfreulich abgeschlossen wurde. Auch vom Zuschauerschnitt von 300 bis 350 Fans pro Spiel zeigte sich der HSC Sportchef sehr erfreut. In weiterer Folge bedankte sich Töchterle bei allen Spielern die den Verein verlassen haben und begrüßte gleichzeitig auch die neuen Verstärkungen. Weiters verwies er auf die Ziele für die neue Saison, welche heißen Cupsieg und Finale in der Eliteliga. Auch Chefcoach Arno Ulmer bedankte sich anschließend noch bei allen Helfern und Sponsoren, war aber mit dem dritten Platz nicht ganz so zufrieden. Eigentlich wollte der Trainer schon im vergangenen Jahr das Finale erreichen, daher ist es für die kommende Spielzeit neben dem Cupsieg für ihn Pflicht.

In weiterer Folge blickte auch Philip Nachbauer von der zweiten Mannschaft auf die abgelaufene Saison zurück. Mit dem zweiten Platz zeigte sich auch er zufrieden mit der Saison und blickte schon auf die kommende Spielzeit voraus, in welcher der HSC II in der neuen Vorarlbergliga spielen wird. Dazu wird auch der ein oder andere Spieler das Team noch verstärken.

Den Bericht für die Nachwuchsabteilung übernahm Vize-Obmann Alexander Perera und sprach dort von einer Saison mit Licht und Schatten. Nachdem man sehr optimistisch in die Saison gestartet ist, gab es im Laufe dieser leider immer wieder einige Änderungen. Trotzdem konnten viele neue Nachwuchsspieler begeistert werden und so wurde beschlossen auch in Zukunft den Nachwuchs zu forcieren. Mit Philip Dobler konnte dazu ein neuer Nachwuchstrainer gefunden werden und Martin Gregor, Trainer der Kampfmannschaft, wird die Funktion des Nachwuchsleiters übernehmen. Auch sonst laufen die Planungen für die neue Saison wieder voll auf Touren und man will auf alle Fälle im Nachwuchsbereich weiterhin gute Arbeit leisten.

Auch finanziell sehr erfolgreiche Saison

Auch der folgende Finanzbericht durch Alexander Perera war sehr erfreulich. Der Kassier sprach dabei von einer sehr erfolgreichen Saison, nicht nur sportlich sondern auch finanziell. So wurden die Einnahmen aus der Vorsaison um 26,5% gesteigert und es konnte ein schöner Überschuss erwirtschaftet werden. Dieser würde für einen beruhigten Saisonstart genommen und als Rücklage, sollte sich in den nächsten Jahren in Sachen Stadionumbau etwas ergeben.

Die folgende Neuwahl des Vorstandes brachte wenig Neuerungen. Der alte Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Abschließend blickte Vorstandsmitglied Dr. Winfried Mutz noch auf die neue Saison und hier im speziellen auf die 40-Jahrfeier des HSC am 11. Oktober. VEHV Präsident Gerold Konzett bedankte sich auch noch beim Verein und gratulierte zur tollen Vereinsarbeit – verbunden mit der Bitte, die Nachwuchsarbeit auch in Zukunft weiter zu forcieren. Abschließend bedankte sich auch Sportstadtrad Friedl Dold für die gute Zusammenarbeit und betonte die positive Entwicklung des Vereines in den letzten Jahren. Auch er bat den Verein die Nachwuchsarbeit nicht fallen zu lassen und zu forcieren.

Intensive Vorbereitung für die HSC Cracks

Nach dem offiziellen Ende der Jahreshauptversammlung wurde noch in gemütlicher Runde über die bevorstehende Saison diskutiert. Die Eiszeit in Hohenems beginnt Anfang Oktober, bis dahin werden die Cracks in Dornbirn und Lustenau trainieren und sich auf die neue Spielzeit vorbereiten. Dazu stehen auch fünf Vorbereitungsspiele auf dem Programm:

30.08.2014 vs. EHC St. Gallen in St. Gallen- Beginn 18.00 Uhr
06.09.2014 vs. EHC Kreuzlingen in Widnau – Beginn 17.00 Uhr
07.09.2014 vs. HC Samina Rankweil in Dornbirn – Beginn 18.15 Uhr
14.09.2014 vs. EHC Kreuzlingen in Kreuzlingen – Beginn 17.00 Uhr

Ligastart ist am 18. Oktober mit dem Auswärtsspiel beim EHC Aktivpark Montafon in Schruns.

Im Bild der HSC Vorstand mit Sportstadtrad Friedl Dold und VEHV Präsident Gerold Konzett.

Share This