Mit zwei Spielen innerhalb von 48 Stunden steht für die Cracks des SC Hohenems ein Doppelwochenende auf dem Programm. Am Freitag Abend gastieren Zeilinger und Co. bei den Kufstein Dragons und am Sonntag steigt im Emser Herrenriedstadion das Spiel der zweiten VEHV Cuprunde gegen die Harder Haie.

Topspiel der Eliteliga in Kufstein

Nachdem Meister Wattens am Dienstag im Nachtragsspiel gegen Silz mit 2:5 unterlegen ist, konnte der HSC die Tabellenführung behalten und fährt am Freitag als Leader nach Kufstein. Dort wartet mit den Dragons aber ein gefährlicher Gegner. Die Tiroler liegen derzeit in der Tabelle gerade mal zwei Punkte hinter Hohenems auf den dritten Rang und konnten an den vergangenen beiden Spieltagen gute Erfahrungen mit den Teams aus dem Ländle machen. Bei der Spielgemeinschaft und beim EHC Montafon waren die Kufsteiner jeweils erfolgreich und wollen nun im Heimspiel gegen Hohenems dort weitermachen. Der HCK verfügt mit Nicolas Schwarzmayr und Herbert Steiner über zwei brandgefährliche Stürmer auf welche die HSC Defensive aufpassen muss.

Der HSC reist aber ebenfalls mit dem Ziel drei Punkte aus der Festungsstadt mitzunehmen ins Tirol. Bei der bisher einzigen Fahrt über den Arlberg gab es vor zwei Wochen eine klare Niederlage in Wattens. Gegen Kufstein wollen die Emser aber von Beginn an konzentriert und druckvoll spielen. Dabei wird es aber wichtig sein, sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Wegen einer Handverletzung fehlen wird noch ein Spiel Martin Zimmermann, danach sollte er wieder einsatzbereit sein. Ansonsten sollten dem Trainerduo Ulmer/Gregor alle Spieler zur Verfügung stehen.

HC Kufstein Dragons – SC Hohenems
Fr, 28.11.2014, 19.30 – Eisarena Kufstein

Cupspiel gegen Hard

Erstmals in den VEHV Cup eingreifen wird auch der HSC am kommenden Wochenende. In der zweiten Runde trifft der Titelverteidiger dabei auf die Harder Haie. Die Unterländer feierten dabei in der ersten Runde einen klaren 8:0 Erfolg gegen die Spielgemeinschaft Chiefs/Stiera – gehen aber gegen den HSC als klarer Aussenseiter in die Partie. Da der Cup aber seine eigenen Gesetze hat, ist hier natürlich alles möglich. Hohenems wird aber auch in diesem Spiel versuchen, von Beginn weg konzentriert an sie Sache zu gehen – ist doch die Titelverteidigung des Cups für den HSC ein Saisonziel.

SC Hohenems – EHC Hard
So, 30.11.2014, 17 Uhr – Eisstadion Hohenems

Share This