Am kommenden Freitag steht im Hohenemser Herrenriedstadion das Eliteliga Derby zwischen dem SC Hohenems und dem EHC Montafon auf dem Programm. Die Steinböcke wollen dabei aber keine Nikolausgeschenke an die Gäste verteile

Ein Blick auf die Tabelle zeigt gleich das die Gastgeber dabei als klarer Favorit ins Spiel gehen werden. Der HSC steht nach der ersten Runde im Grunddurchgang zwei Punkte hinter Tabellenführer Kundl auf dem sehr guten dritten Rang. Der EHC Montafon hingegen konnte erst einen vollen Erfolg verzeichnen und liegt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Doch Derbys haben ihre eigenen Gesetzte, weiss auch HSC Sportchef Michael Töcherle: „Natürlich wollen wir im eigenen Stadion immer gewinnen und die drei Punkte in Hohenems behalten. Gegen den EHC Montafon erwarte ich mir ein schnelles Spiel, wo wir uns voll auf unsere Stärken konzentrieren müssen um am Ende auch als Sieger vom Eis zu gehen“, so Töcherle.

Bei den Gästen aus dem Montafon ist deren Spielmacher Patrick Ganahl fraglich. Er war die letzten Spiele nicht dabei und ob er am Freitag in Hohenems auflaufen wird ist auch noch nicht klar. Beim HSC hingegen ist der langzeitverletzte Martin Zimmermann wieder ins Training eingestiegen und sollte in den nächsten Spielen auch wieder mit dabei sein.

Florian Martin wechselt von der VEU nach Hohenems

Dazu konnte sich der SC Hohenems mit einem weiteren Verteidiger mit viel INL Erfahrung verstärken. Der 26-jährige Florian Martin wechselt ab sofort von der VEU Feldkirch nach Hohenems und verstärkt den Kader des HSC. Martin war in den letzten sieben Saisonen in der zweithöchsten Spielklasse für Lustenau, Bregenzerwald, Linz und zuletzt in Feldkirch engagiert. „Ich denke er hat einen guten Körper und kann unserer Defensive weitere Impulse geben“, so HSC Sportchef Mike Töchterle zum Neuzugang. Florian Martin wird bereits im Derby gegen den EHC Montafon im HSC Dress auflaufen.

SC Hohenems – EHC Aktivpark Montafon
Fr, 5. Dezember 2014 – 19 Uhr – Eisstadion Hohenems

Share This