Remax
Walser
Vitaltreff Bregenz
CCL Labels
Prock Blitzschutz
ASVÖ
Ecco
Meusburger
Peko
Kyäni
Bentele
Arte Viva
Leitner Marktforschung
CCM
Büro für Sicherheit
Eishockey in Hohenems - In Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Eine 3:6 Niederlage setzte es für unser Team im ersten Meisterschaftsspiel des neuen Jahres gegen Tabellenführer EHC Kundl Crocodiles. Dabei führten unsere Jungs nach dem ersten Drittel bereits mit 2:0 – ein starkes Schlussdrittel der Tiroler brachte dann allerdings die Wende.

Im eigenen Stadion in dieser Saison bisher noch ungeschlagen starteten Staudach und Co.  in die Partie und versuchten dabei von Beginn an, die starke Offensive der Gäste aus Kundl in den Griff zu bekommen. Dies gelang in der Anfangsphase sehr gut – zwar waren die Crocodiles stets gefährlich, aber auch unsere Steinböcke kamen im Konter immer wieder gefährlich vor das Tiroler Tor. So auch in der 12. Minute – nach einem erfolglosen Powerplayspiel bediente Alexander Perera in der Mitte Patrick Peter und dieser schoss zum 1:0 für den HSC ein. In der 17. Minute erneut ein schneller Gegenstoß der Emser über Pascal Kainz und Christian Messner erzielte das 2:0. Mit dieser Führung ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Drittel nutzte der EHC Kundl nach fünf Minuten eine Überzahlsituation und traf durch Nico Holzer zum 1:2 Anschluss. Knapp zwei Minuten später allerdings Powerplay für unsere Mannschaft und Klaus Tschemernjak stellte den alten Zweitore-Vorsprung wieder her – 3:1. Das Spiel ging munter und flott weiter mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 33. Minute nutzen die Tiroler erneut ein Powerplay und können durch Marek auf 2:3 verkürzen. Dies war gleichzeitig auch der Stand nach 40 Minuten.

Im Schlussabschnitt präsentierten sich die Kundler von ihrer starken offensiven Seite. Die Crocodiles drückten enorm und hatten in dieser Phase das Spiel im Griff. So fiel in der 45. Minute der 3:3 Ausgleich durch Stefan Rainer und knapp vier Minuten später die erstmalige Führung für den EHC Kundl durch Claus Haltmeier. Der HSC in weiterer Folge zwar im Konter immer noch gefährlich, aber im Abschluss ohne Erfolg und so konnten die Kundler in den letzten Minuten durch zwei weitere Treffer den Endstand von 6:3 herstellen.

Unser Team  musste sich somit zum ersten Mal in dieser Saison im eigenen Stadion geschlagen geben, bot den Gästen aus Kundl aber lange Zeit sehr gut Parole und die Crocodiles mussten hart für diesen Erfolg kämpfen. Kundl kann seine Tabellenführung ausbauen und der HSC fällt vorerst einen Platz zurück und belegt punktgleich mit Wattens den dritten Rang. Aber unsere Steinböcke haben noch ein Spiel weniger und können mit dem Nachtragspiel am Mittwoch gegen Zirl wieder auf den zweiten Tabellenrang vorstoßen.

SC Hohenems – EHC Kundl 3:6 (2:0, 1:2, 0:4)
Tore: Peter, Messner, Tschemernjak bzw. Haltmeier C. (2), Rainer (2), Holzer, Marek

Der SC Hohenems bedankt sich bei allen Fans und Unterstützern, welche auch bei diesem nassen Wetter den Weg ins Eisstadion gefunden haben und die Mannschaft großartig unterstützt haben. DANKE

Share This