Donauversicherung
BOG Informationstechnologie
Bergmann Metallbau
Taxi Mathis
Samina
Primavera
Tiefenthaler
Leitner Marktforschung
Tschelisnig
Maier Maler
Andreas Hofer Immobilien
Remax
VLBG Spitze
Keckeis Forstbetrieb
Loacker Recycling
Stolze Partner des SC Hohenems

In der Finalserie der Eishockey Eliteliga konnten die Kufstein Dragons im Heimspiel gegen WSG Wattens auf 1:1 ausgleichen.

Spiel 1

Im Finale der Eishockey Eliteliga schufen sich die Wattens Penguins im ersten Spiel eine gute Ausgangsposition für die Titelverteidigung. Im ersten Duell gegen Kufstein setzten sich die Wattener knapp mit 2:1 durch. Die Entscheidung fiel dabei erst im letzten Drittel. Nach 40 Minuten leuchtete immer noch ein 0:0 von der Anzeigentafel im Alpenstadion Wattens. Am Ende feierten die Penguins einen knappen 2:1 Erfolg und gehen in der Best-of-five Serie mit 1:0 in Führung.

WSG Watetns Penguins – HC Kufstein 2:1 (0:0, 0:0, 2:1)

Spiel 2

Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel ist Gastgeber Kufstein im Mittelabschnitt etwas effizienter und können eine Führung von 3:1 aufbauen. Meister Wattens gab sich jedoch nicht geschlagen und kommt durch Tore von Florian Schwitzer und Marc Schönberger wieder auf 3:3 heran. Nach einer torlosen Overtime fällt die Entscheidung im Penaltyschießen. Hier behalten die Kufsteiner einen kühlen Kopf und entscheiden Spiel 2 für sich. Kufstein kann in der Best-of-five Serie somit auf 1:1 ausgleichen. Am Freitag steigt in Wattens Spiel Nummer drei.

HC Kufstein – WSG Wattens 4:3 nP (1:1, 2:0, 0:2)

Quelle: eliteliga.info

Eliteliga Finale Übersicht

Eine Übersicht über den Verlauf der Eliteliga Best-of-Five Finalserie finden gibts hier: Eliteliga-Finale

Share This