Im zweiten Vorbereitungsspiel zur neuen Saison ging es für den SC Hohenems zum Rückspiel nach St. Gallen. In einem guten Spiel mussten sich die Steinböcke am Ende knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Nach dem teilweise ruppigen und harten Hinspiel vor einer Woche im Messestadion ging es in der St. Galler Lerchenfeldhalle schon etwas ruhiger zur Sache. Trotzdem boten sich beide Teams eine flotte Partie. Der HSC kam immer besser in Fahrt und konnte über das gesamte Spiel mehr Spielanteile für sich verbuchen. Im Abschluss fehlte dann aber noch das ein oder andere Mal die letzte Konsequenz und so blieb es lange Zeit beim 0:0. Erst Fabrizio Feiertag konnte die Vorarlberger mit 1:0 in Führung bringen. Nach dem kurzzeitigen Ausgleich der Schweizer brachte Benny Staudach den HSC abermals in Führung.

Der SC Hohenems vermochte es dann aber nicht einige Überzahlmöglichkeiten zu nutzen und so konnten die Schweizer das Spiel nochmals drehen und erzielten in der Schlussphase noch zwei weitere Treffer. Der HSC drückte am Ende zwar noch auf den Ausgleich, doch der gut aufspielende Torhüter von St. Gallen ließ keinen weiteren Gegentreffer mehr zu und so blieb es am Ende beim knappen 2:3.

Dem Team von Trainer Arno Ulmer bleibt nicht viel Zeit zum verschnaufen – bereits kommenden Samstag, 17 Uhr geht es im nächsten Vorbereitungsspiel in Widnau gegen den EHC Kreuzlingen.

Share This