Mit dem Spiel bei den Telfs Knights endete für das Team des SC Hohenems am Samstag der Grunddurchgang in der Tiroler Landesliga. Kainz und Co. sicherten sich dabei auch im letzten Spiel einen vollen Erfolg.

Dabei übernahmen die Emser auch in der Icesport Arena von Telfs von Beginn das Kommando auf dem Eis. Gerade im ersten Abschnitt hatte Pascal Prugger im HSC Tor wenig Arbeit und auf der Gegenseite musste der Telfer Keeper in der achten Minute nach einem schönen Treffer von Marcel Wolf das erste Mal hinter sich greifen. Aber noch vor der ersten Pause konnten die Tiroler den Emser Schlussmann ebenfalls bezwingen – Martin Sturm traf in der 18. Minute zum 1:1 Ausgleich.

Gleiches Bild im Mitteldrittel – der HSC mit einem deutlichen Chancenplus, die Telfer aber mit einer sehr guten Abwehrleistung. Roman Scheiber sorgte aber bereits nach 19 Sekunden für die erneute Führung der Steinböcke – Pascal Kainz und Marcel Wolf erhöhten in weiterer Folge auf 4:1 und sorgten für eine Vorentscheidung.

Im Schlussdrittel ließen die Emser dann, trotz einer turbulenten Schlussphase nichts mehr anbrennen. Mathias Fussenegger sorgte in Überzahl für das 5:1, ehe Mujagic für die Ritter zum zweiten Mal traf. Kurz darauf nutzten die Steinböcke erneut ein Überzahl und Roman Scheiber netzte zum 6:2 ein. Krumpl mit dem dritten Streich an diesem Abend für die Tiroler, ehe Lukas Fritz kurz vor Spielende gar in Unterzahl zum 7:3 Endstand traf.

Damit beendeten die Emser mit dem 13. Sieg im 14. Spiel den Grunddurchgang souverän auf dem ersten Platz. Zudem zeigte sich die HSC Offensive weiterhin in Torlaune und so durchbrachen Wolf und Co. als einziges Team die Hundertermarke im Grunddurchgang – den Jubiläumstreffer erzielte dabei Marcel Wolf. Weiter geht es für die Steinböcke nun im Viertelfinale, erneut gegen die Telfs Knights. Das erste Spiel steigt bereits am kommenden Samstag, 8. Februar im Eisstadion Hohenems – Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.

EC Telfs Knights – SC Hohenems 3:7 (1:1, 0:2, 2:3)
Tore: Sturm, Mujagic, Krumpl bzw. Wolf (2), Scheiber (2), Fussenegger, Kainz, Fritz;

Share This