TOP LED – Jochen Nachbaur
BOG Informationstechnologie
Büro für Sicherheit
Ecco
anaya
Pfanner
Privis
Muxel Holz
Bergmann Metallbau
Mohren
Peter Dachdecker
Spiegel Immo
Strabag
CCM
Autoland Fink
Stolze Partner des SC Hohenems

Am zweiten Spieltag der Landesliga-Saison feierten die Steinböcke in einem wahren Eishockey-Krimi einen wichtigen Auswärtserfolg bei den Kundl Crocodiles.

Dabei lieferten sich die beiden Teams in einer flotten Partie ein ausgeglichenes Spiel. Youngster Yannik Lebeda sorgte in der neunten Minute für die erstmalige Führung der Emser, welche die Tiroler aber noch vor der ersten Pause zum 1:1 ausgleichen konnten.

Auch im Mitteldrittel Möglichkeiten auf beiden Seiten und Sandro Schadl brachte die Steinböcke erneut in Führung. Doch gerade einmal eine Minute später konnten die Crocos im Powerplay erneut ausgleichen. Aber noch vor der zweiten Pause sorgte Marcel Hammerer erneut für die Emser Führung.

Toller Start dann in den Mittelabschnitt und Patric Scheffknecht hämmerte die Scheibe zur 4:2 Führung ins Kundler Tor. Die Tiroler aber weiterhin mit druckvollem Spiel und so sorgten Hechenberger und Rainer mit einem Doppelschlag innerhalb einer Minute für den 4:4 Ausgleich und eine spannende Schlussphase. Eineinhalb Minuten vor Spielende packte Patric Scheffknecht erneut seinen „Hammer“ aus und netzte zum 5:4 Siegestreffer für den HSC ein.

Kainz und Co. sicherten sich somit den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel und die beiden Youngsters Lebeda und Schadl erzielte ihre ersten Treffer im Emser Dress.

EHC Kundl Crocodiles – SC Hohenems 4:5 (1:1, 1:2, 2:2)
Tore: Hechenberger (2), Schuster, Rainer bzw. Lebeda, Schadl , Scheffknecht (2), Hammerer;

Share This