Am vergangenen Dienstag, 27.11.2018, starteten die Steinböcke die Auswärtstour mit einem Gastspiel in Wattens.
Und dabei kam es zum Gipfeltreffen in der Eliteliga, Tabellenführer gegen den Tabellenzweiten!
Aufgrund des Spieltags unter der Woche, musste unser Team einige Spieler
(ohne Scheiber, Grafschafter, Mandlburger, Messner und Schmidle) vorgeben und das ausgerechnet beim schweren Auswärtsspiel im Alpenstadion…

Penguins mit viel Druck im ersten Drittel!
Die Penguins mit annähernd dem ganzen Personal an Bord, übten gleich zu Beginn des Spiels ordentlich Druck auf die Steinböcke aus.
Die Folge war dann der frühe Rückstand, bereits in der dritten Spielminute Schennach Valentin mit dem ersten Treffer in dieser Partie.
In weiterer Folge kamen die Steinböcke aber immer besser ins Spiel und ließen die Defensivarbeit auf Hochtouren laufen.
JUPPALA Teemu (Assist: GMEINER, UNTERBERGER) konnte dann im Powerplay den Ausgleich in der 7. Spielminute besorgen!
Die Penguins ebenfalls mit einigen Chancen, welche allesamt vom bestens agierenden Steinbock-Keeper FRITZ Matthias entschärft wurden.
Kurz vor Drittelsende war es dann MALLINGER Martin (Assist: HEHLE) welcher unser Team mit 2:1 in Führung bringen konnte!
Dies war dann zugleich der Zwischenstand nach dem ersten Drittel.

Weiter Hochspannung im zweiten Spielabschnitt!
Auch im zweiten Drittel ein intensives Spiel und die Steinböcke weiterhin mit einer sehr sauberen Defensivarbeit.
Es dauerte bis zur 34. Spielminute, bis das erste Tor fiel und das leider für die Wattener. Den Ausgleich erzielte Frischmann Daniel.
Auch die Steinböcke hatten ihre Abschlussmöglichkeiten, konnten allerdings keine dieser Chancen nutzen.
Somit ging es ausgeglichen in die zweite Pause.

Steinböcke mit perfektem Schlussabschnitt!
Im letzten Drittel drängten beide Teams auf den Sieg!
Die Steinböcke mit vollem Einsatz und Cleverness, konnten dann in der 50. Spielminute durch FUSSENEGGER Matthias (Assist: ZIMMERMANN) abermals in Führung gehen.
Keine zwei Minuten später war es dann GMEINER Christian (Assist: HAMMERER) der die Scheibe im Penguins-Kasten versorgte und auf 4:2 stellte!
starken Defensive der Steinböcke. In der 57. Spielminute dann Strafe für unser Team und damit Powerplay für Wattens. Die Gastgeber setzten alles auf eine Karte und nahmen den Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Doch die Steinböcke zeigten sich abgebrüht und HEHLE Johannes setze mit seinem Empty-Net-Treffer zum 5:2 Endstand den Deckel auf diese Partie! Wir bleiben somit weiterhin ungeschlagen!
Sehr starke Performance, bravo Jungs!

Fazit: Mit nur 13 Feldspielern im Alpenstadion Wattens, gegen starke Penguins, so eine Leistung zu zeigen, zeugt von starkem Charakter und einem sehr guten Teamspirit! Wir sind stolz auf euch Jungs!

Share This