Am gestrigen Samstagabend kreuzte der SC Hohenems die Klingen mit dem EHC Crocodiles Kundl. Die Gäste aus Kundl hatten bislang einen verhaltenen Saisonstart zu verzeichnen und kamen dementsprechend mit Siegesabsichten ins Herrenried, unsere Steinböcke hingegen wollten ihre perfekte Auftaktserie fortsetzen und vor eigenem Publikum einen Sieg erzielen! Es wartete also ein spannendes Duell auf die rund 350 Zuschauer im Eisstadion Hohenems Herrenried!

Wechselndes Momentum im ersten Spieldrittel!
Unser Team startete sehr ambitioniert in diese Partie und übte zu Beginn mächtig Druck auf die Crocodiles aus. Das Pressing funktionierte gut, sodass man den Gästen sehr wenig Spielraum offerierte. Dies wirkte sich bereits in Minute 1:24 aus, als JUPPALA Teemu (Assist: MANDLBURGER, MALLINGER) mit einem Kracher das Spiel mit der 1:0 Führung lancierte! Die Steinböcke, wie bereits in den Spielen zuvor, wieder mit einem Raketenstart in die Partie.
Die Kundler wirkten überrascht aufgrund der hohen Intensität der Steinböcke und die Folge waren einige sehr gute Chancen für unser Team, welche allerdings nicht genutzt werden konnten. Nach etwa zehn Spielminuten flachte dann das Spiel der Emser ab und man eröffnete den Gästen mehr Spielraum. Bis dato die Crocodiles mit wenigen bis gar keinen Abschlussmöglichkeiten, wurden nun in der Offensive präsenter. Die Auswirkung erfolgte dann in der 14. Spielminute, als Gritsch David mit einem abgefälschten Blueliner den Ausgleich für die Kundler besorgte. Das Momentum schwenkte nun auf die Seite der Crocodiles um und die Folge war ein weiterer Gegentreffer durch Schuster Adrian in Minute 15 und der erstmaligen Führung für die Gäste an diesem Abend. Kurz vor Drittelsende dann eine 4-minütige Strafe für unser Team, zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.
Es ging somit mit einem 1:2 Rückstand aus Sicht der Emser in die erste Pause.

Die Wende im zweiten Spielabschnitt!
Die Steinböcke starteten also in Unterzahl in das zweite Drittel und die Kundler nun immer besser in Fahrt, generierten einige gute Torchancen, welche vom gut agierenden Emser Keeper FRITZ Matthias egalisiert wurden.
Zu diesem Zeitpunkt hätten die Gäste ihre Führung durchaus ausbauen können und es folgte ein schön vorgetragener Angriff der Crocodiles, welcher sein Ende an der Torumrandung des Steinbock-Kastens fand. Der direkte Gegenzug unseres Teams brachte dann den Ausgleich durch SCHEIBER Roman (Assist: HEHLE, FRITZ L.)!
Die Kundler zeigten sich in weiterer Folge recht unbeeindruckt und hatten einen weiteren Stangenschuss zu verzeichnen.
Das Spiel war weiterhin umkämpft, als kurz vor Drittelsende die Steinböcke die Wende in diesem Spiel herbeiführten und GRAFSCHAFTER (Assist: KAINZ, GMEINER) in Minute 39:45 die Führung zum 3:2 erzielte! Dies war zugleich der Zwischenstand nach den zweiten Zwanzig.

Routinierter Schlussabschnitt!
Unser Team startete somit mit einer knappen Führung in das letzte Drittel.
Die Steinböcke in diesem Spielabschnitt dann wieder spielbestimmend ohne wirklich etwas anbrennen zu lassen.
In der 53. Spielminute dann die endgültige Entscheidung in diesem spannenden Spiel, SCHEIBER Roman (Assist: FRITZ L., HEHLE) schnürte seinen Doppelpack und versorgte die Scheibe zur 4:2 Führung in den Maschen des Crocodiles-Kastens! In der verbleibenden Spielzeit verwaltete unser Team die Führung clever und konnte schlussendlich den vierten Sieg in Folge feiern! BRAVO Männer!

Fazit: Es wurde das erwartet enge Spiel gegen die Crocodiles mit einigen Auf- und Ab`s im Spiel der Steinböcke. Aber durch Kampfgeist und einer unbändigen Motivation konnte am Ende ein doch verdienter Sieg eingefahren werden!
Headcoach Lindner analysierte nach dem Spiel: „Eine gute Mannschaft zeichnet aus, wenn sie auch schwierige Spiele gewinnen kann und heute haben wir bewiesen, dass wir eine sehr gute Mannschaft sind!“

Share This