Stadt Hohenems
Muz
Hörburger
Salzmann Hafenbau
Mutz Kanzlei
Muxel Holz
Bulu
Walser
Dorfelektriker
Maier Maler
Büro für Sicherheit
Create Sports
Meisterstück
Ecco
Meier Verpackungen
Stolze Partner des SC Hohenems

Am vergangenen Freitag reisten die Steinböcke zum vorletzten Auswärtsspiel im Grunddurchgang nach Zirl.
Da die Playoffplätze bereits fix vergeben sind, haben die letzten beiden Spiele im Grunddurchgang zwar „nur“ noch einen statistischen Wert, sind für unsere Jungs allerdings immens wichtig um sich für die anstehenden Playoffs wieder auf Schiene zu bringen!

Steinböcke mit gutem Start!
Dementsprechend fokussiert starteten die Steinböcke ins Spiel und übernahmen gleich zu Beginn das Spielgeschehen auf dem Zirler-Eis.
Es wurde ordentlich Druck auf den Kasten der Gunners ausgeübt und im ersten Spielabschnitt insgesamt 21 Schüsse auf das Zirler-Tor abgegeben. Das Heimteam hingegen wurde gut kontrolliert und man ließ nur 2 Schüsse auf das Gehäuse von FRITZ Matthias zu.
Jedoch kam wieder das „alte Leiden“ zum Vorschein und man versiebte eine Chance nach der anderen! Somit dauerte es bis zur 19. Spielminuten, als sich die Bemühungen endlich bezahlt machten und SCHMIDLE Bernd (Assist: Fritz L., Scheiber) die Steinböcke in Führung brachte! In weiterer Folge keine nennenswerten Aktionen mehr und somit endete ein sehr gutes erstes Drittel unseres Teams!

Viele Abschlüsse, wenig Tore!
Auch im Mittelabschnitt die Steinböcke das bessere Team auf dem Eis.
Wieder wurden 21 Schüsse auf den Zirler-Kasten abgegeben und wieder konnte nur ein Treffer erzielt werden. In der 28. Spielminute stellte unser Kapitän KAINZ Pascal (Assist: Scheffknecht) den Spielstand auf 2:0!
Diese Führung zu diesem Zeitpunkt natürlich erfreulich, jedoch die schlechte Nachricht -dass war`s dann mit dem Toreschießen der Steinböcke an diesem Abend.
Die Gunners kamen jetzt besser ins Spiel, nutzten den Heimvorteil der „Mini-Eisfläche“ aus und verkürzten in Minute 37 durch Höhn Christoph auf 1:2.
Dies war dann zugleich der Zwischenstand und die Teams gingen in die letzte Pause.

Umkämpfter Schlussabschnitt, Entscheidung in der Overtime!
Beide Teams wollten an diesem Abend den Sieg und somit entwickelte sich ein spannendes letztes Drittel auf Zirler-Eis.
Unser Team konnte die bietenden Chancen leider nicht verwerten, dies machten die Gunners besser und kamen in der 49. Spielminute zum Ausgleich durch Steiner Herbert.
In der regulären Spielzeit gab es keine Entscheidung und somit musste diese in der Overtime her. Durch einen Schnitzer in der Defensive offerierte man den Gunners nach 90 gespielten Overtime-Sekunden einen Hochkaräter, diese ließen sich nicht zweimal bitten und führten durch Bonetti Michael die Entscheidung herbei und schnappten sich den knappen Sieg.

Fazit: Kein schlechtes Spiel unserer Mannschaft, allerdings fehlt es an der Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Die Schussstatistik spricht Bände!
Am kommenden Freitag steht noch das letzte Heimspiel im Grunddurchgang gegen die Silz Bulls auf dem Programm und dann starten die Steinböcke, als klarer Außenseiter, am darauffolgenden Sonntag auswärts in die Playoff-Halbfinal-Serie gegen die Wattens Penguins.
Die gute Nachricht ist, dass in den Playoffs der Zähler auf null gestellt wird und unser Team dies als „Neustart“ nutzen kann!
Wir glauben an euch Jungs!

Share This