Am vergangenen Samstag konnten die Steinböcke ihre Negativserie beenden und den lang ersehnten und zudem verdienten 5:4 Heimsieg einfahren. Die Durststrecke ist somit beendet! Unser Team startete ambitioniert ins Spiel, bereits in den ersten Sekunden der Partie wurde es gefährlich vor dem Silzer-Kasten, als Roman Scheiber sich den Puck schnappte und mit Tempo im Alleingang auf das Tor der Bulls zog, vorerst konnte der Silzer-Schlussmann jedoch sein Gehäuse noch sauber halten. Es folgten weitere Angriffe der Steinböcke, welche leider noch nicht zum Torerfolgführten. Die Bulls hingegen standen gut in der Defensive konnten offensiv bislang aber keine gefährlichen Aktionen starten. Der Druck der Emser führte dann aber in der 15. Spielminute zum ersten Tor der Steinböcke, als Marcel Hammerer die Scheibe über die Torlinie drückte. In der 16. Spielminute legte unser Team, durch einen schönen Treffer von Roman Scheiber, nach und stellte auf 2:0. Die Bulls im ersten Spielabschnitt eher harmlos, konnten vereinzelte Entlastungsangriffe fahren, welche unser Keeper Matthias Fritz entschärfte. Somit ging es mit einer 2:0 Führung zur ersten Drittelpause in die Kabinen.

Im zweiten Spielabschnitt ein ähnliches Bild, unsere Jungs starteten wieder schwungvoll und setzten die Bulls zeitweise ordentlich unter Druck. In der 29. Spielminute war dann Lukas Fritz zur Stelle und netzte zur 3:0 Führung ein. Ab diesem Zeitpunkt nahmen die Steinböcke dann jedoch etwas Intensität aus dem Spiel und ruhten sich auf dem komfortabel wirkenden Vorsprung aus. Dadurch ließ man dem Silzer-Team mehr Freiräume und diese nahmen dieses Angebot dankend an. In der 35. Spielminuten nutzten die Gäste einen Wechselfehler der Emser eiskalt aus und verkürzten auf 1:3. Durch diesen Treffer schienen die Bulls beflügelt zu sein und konnten nun mehr Akzente in der Offensive setzen. Kurz vor Drittelende dann abermals ein Anschlusstreffer der Silzer zum 2:3. Ein bislang eindeutiger Spielverlauf für die Steinböcke wurde dann binnen weniger Minuten wieder spannend gemacht. Dies war zugleich der Zwischenstand nach dem zweiten Drittel. Kainz und Co war klar, dass es für den letzten Spielabschnitt wieder eine Leistungssteigerung braucht, um den laufenden Abend erfolgreich abzuschließen.

Dies wurde von unserem Team auch umgesetzt und bereits in der 45. Minute folgte der zweite Streich von Lukas Fritz an diesem Abend und baute somit die Führung auf 4:2 aus. Keine Minute später war unsere Defensivabteilung in der Offensive tätig, Martin Zimmermann mit Zuspiel auf Thomas Rinderer und dieser verwandelte einen Alleingang auf das Silzer-Gehäuse mustergültig zur 5:2 Führung!  Der alte Vorsprung wurde wieder hergestellt, die Steinböcke taten dann aber wieder etwas weniger für das Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In den letzten fünf Spielminuten wurde ein sicher geglaubter Sieg nochmals auf die Waagschale gelegt. Die Bulls nun mit Offensivdrang auf das Emser-Tor, wurden in  der 55. Spielminute mit dem Anschlusstreffer zum 3:5 belohnt. Eine Sekunde vor Spielende dann nochmals ein Treffer der Silzer zum 4:5 und dies war somit der Endstand an diesem Abend. Ein Spiel, welches die Steinböcke über weite Strecken im Griff hatten, wurde durch Schwächphasen zwischendurch offen gehalten. Schlussendlich aber ein mehr als verdienter Sieg unseres Teams! Nun heißt es, sich auf das schwere Auswärtsspiel am kommenden Freitag bei den Zirl Gunners gut vorzubereiten und den Fokus darauf zu richten!

Share This