Am vergangenen Sonntag traf unser VEHL-Team zu Hause auf den EHC Hard Haie. Dieses Duell hat es bereits in der Vorbereitung schon gegeben und da hatten die Emser noch das Nachsehen. Die Harder spielten bislang eine starke Saison, deshalb wusste unser Team, dass es eine gute Performance braucht, um den Haien die Zähne zu ziehen. Dementsprechend motiviert starteten die Steinböcke in die Partie und übernahmen gleich das Spielgeschehen. Es wurde viel Druck auf das Harder Gehäuse ausgeübt und diese konnten sich nur schwer dagegen wehren, die Folge waren Strafen für die Haie und Powerplaysituationen für die Emser. In der 4. Minute wurde die erste Überzahlmöglichkeit ausgenutzt, Halbeisen bedient Zeilinger und dieser schob eiskalt zur 1:0 Führung ein. Bereits in Minute acht der nächste Überzahltreffer der Steinböcke durch Geburtstagskind Bader, welcher somit auf 2:0 stellte. Die Haie bislang eher harmlos und mit seltenen Offensivaktionen, welche von unserem Keeper Beck entschärft wurden. In der 16. Spielminute abermals Powerplay und abermals ein Treffer unseres Teams. Auf Zuspiel von Vonbun und Beiter A. netzte Beiter M. zum 3:0 für die Emser ein! Dies war zugleich der Endstand nach dem ersten Drittel.

Der zweite Spielabschnitt verlief anfänglich gleich wie die ersten zwanzig Minuten, unsere Steinböcke wieder mit hohem Tempo und konzentrierter Abwehrarbeit. Minute 22, wieder Überzahl für uns und wieder ein Treffer! Abermals war es Zeilinger, welcher mit seinem zweiten Tor an diesem Abend auf 4:0 stellte. Dann folgte ein Hochkaräter der Haie, welche eine 2 gegen 0 Situation vorfanden, dieser wurde jedoch mit einem sehenswerten „Big-Save“ von unserem Keeper Felix Beck gesichert. Das war dann die letzte Aktion von unserem Hexer, welcher daraufhin den Kasten für unseren Backup Mike Klien räumte. Dieser war anfänglich noch nicht ganz im Spiel und die Harder nutzten das in der 33. und 35. Spielminute aus und verkürzten innerhalb kurzer Zeit auf 2:4. Nun witterten die Haie ihre Chance und drückten aufs Gas, unsere Steinböcke konnten sich allerdings mit cleverem Defensivverhalten schadlos halten und sogar in der 37. Spielminute durch Beiter M. wieder auf 5:2 ausbauen. Mit diesem Zwischenstand ging es in die letzte Pause.

Der letzte Spielabschnitt begann mit einer Druckphase der Harder, welche das Spielgeschehen nochmals drehen wollten. Die Haie warfen alles nach vorne und dies konterten die Steinböcke clever aus und erzielten in der 46. Spielminute das 6:2 durch Beiter A., welcher sich mit seinem Treffer selbst ein Geburtstagsgeschenk zum 30er machte. Vier Minuten später folgte wieder eine Beiter-Show der Extraklasse, als die beiden die gesamte Harder Abwehr mit einer schönen Kombination schwindlig spielten und Beiter M. mit einem sehenswerten Treffer die Führung auf 7:2 ausbaute. Nun waren die Haie endgültig am Haken der Emser und fortan an bestimmten nur noch die Steinböcke das Spielgeschehen, denn keine zwanzig Sekunden später war es abermals Bader, welcher die Haie-Abwehr mit einem gekonnten Move aushebelte und den Puck zwischen die Beine des Harder-Schlussmanns über die Torlinie zum 8:2 drückte! Den Schlusspunkt in einer starken Partie unseres Teams setzte dann nochmals Beiter A. in der 59. Spielminute zum 9:2! Das war eine lupenreine Vorstellung unseres VEHL-Teams!

Mit viel Tempo, Spielwitz und Disziplin konnte man den Haien die Zähne ziehen und einen Kantersieg einfahren! Bravo Jungs!
Nun gilt es allerdings den Fokus auf Sonntag zu richten, wenn der amtierende Meister EHC Aktivpark Montafon im Eisstadion Hohenems Herrenried gastiert.
Da braucht es wieder eine starke Leistung um gegen den Favorit aus Schruns bestehen zu können!

Share This