Die zweite Mannschaft des SC Hohenems musste sich am vergangenen Sonntag dem EHC Bischof Feldkirch geschlagen geben. Gegen den amtierenden Meister setzte es eine deutliche 1:14 Niederlage.  

Die Oberländer starteten dabei gleich von Beginn mit viel Druck und konnten so bereits nach 22  Sekunden das erste Mal jubeln. Daniel Gruber sorgte für die 1:0 Führung für die Bischof-Truppe. Feldkirch blieb weiterhin die spielbestimmende Mannschaft auf dem Eis, während Hohenems ihre Möglichkeiten vor allem über schnelle Konter  suchte – im Abschluss blieben die Steinböcke aber zu harmlos und so ging es mit einem 5:0 für die Gastgeber (EHC Bischof war in Hohenems Heimmannschaft) in die erste Drittelspause.

Teils starker Regen machte in weiterer Folge ein schnelles Spiel sehr schwer, trotzdem blieb der EHC Bischof die bessere Mannschaft auf dem Eis und konnte mit weiteren fünf Toren im Mitteldrittel auf 10:0 ziehen.

Für den Ehrentreffer der Emser sorgte dann in der 41. Minute Christian Fitz. Mehr war dann aber nicht mehr drinnen und am Ende feierten die Feldkircher einen klaren 14:1 Erfolg über den SC Hohenems II. In der Tabelle bleiben die Emser nach acht Spielen auf dem sechsten Rang und treffen bereits am kommenden Sonntag im nächsten Spiel auf das VEHL Team der Bulldogs Dornbirn.

EHC Bischof Feldkirch  –  SC Hohenems II  14:1 (5:0, 5:0, 4:1)

 

 

Share This